Meine bisherigen Erfahrungen zum ID.3

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wasch schrieb:

      als auch das Klimatisieren per App
      Bei mir bisher auch. Nur heute früh - trotz Einstellung 23,5 Grad - zeigte die We Connect ID App die Sitze und Luftauslässe blau gefärbt und wie ich später feststellte kam tatsächlich nur eiskalte Luft...
      Gruß, Jürgen (ab 11/17)
      "Die Dauer um von A nach B zu kommen, wird von Strecke und Durchschnittsgeschwindigkeit bestimmt, NICHT von der Höchstgeschwindigkeit."

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mimikri () aus folgendem Grund: Update

    • Weitere Seltsamkeiten:

      - Man kann an der Ampel nicht stehen ohne den Hintermann mit dem Bremslicht zu blenden. Entweder im Auto Hold Modus, der immer das Bremslicht anschaltet, oder ohne Auto Hold, weil man dann auf der Bremse stehen bleiben muss weil das Auto sonst anfährt. Warum kann es nicht einfach stehen bleiben wenn ich nicht aufs Gaspedal drücke? Auf N kann man zwar theoretisch schalten, aber dann piepst er rum und nervt mit Warnmeldungen und man braucht danach die Bremse wieder um wieder auf D schalten zu können.
      - Sobald man sich abschnallt gehen Radio und Bedienmöglichkeiten aus. Warum? Ich möchte oft gerne nach der Fahrt noch kurz sitzen und Settings Probieren und weiter Radio hören.
      - Eine ziemlich üble Sache: ich habe dem Lane Assist nochmal ne Chance gegeben nachdem ich ihn bisher immer sofort nach dem Start deaktiviert habe, er hätte beinahe mein Auto geschrottet. Rechts ist ein gestrichelter Fahrradstreifen, man kommt in die Engstelle mit einer Verkehrsinsel wo man auf den Fahrradstreifen fahren MUSS und der Lane Assist zieht einen auf einmal vom Streifen weg und fährt das Auto auf die Verkehrsinsel hoch. Wenn ich nicht sofort richtig dagegen gehalten hätte, hätte es geknallt. Also wirklich, auf solche Assistenten kann ich gut verzichten. Dass sowas auch zwangsweise bei jeder Fahrt aktiviert ist, geht meines Erachtens garnicht. Welche Behörde lässt so etwas zu?!
      Bilder
      • Verkehrsinsel.png

        8,22 kB, 720×325, 7 mal angesehen
      Gruß,
      Stephan
    • Outsider64 schrieb:

      Weitere Seltsamkeiten:

      - Man kann an der Ampel nicht stehen ohne den Hintermann mit dem Bremslicht zu blenden. Entweder im Auto Hold Modus, der immer das Bremslicht anschaltet, oder ohne Auto Hold, weil man dann auf der Bremse stehen bleiben muss weil das Auto sonst anfährt. Warum kann es nicht einfach stehen bleiben wenn ich nicht aufs Gaspedal drücke? Auf N kann man zwar theoretisch schalten, aber dann piepst er rum und nervt mit Warnmeldungen und man braucht danach die Bremse wieder um wieder auf D schalten zu können.
      - Sobald man sich abschnallt gehen Radio und Bedienmöglichkeiten aus. Warum? Ich möchte oft gerne nach der Fahrt noch kurz sitzen und Settings Probieren und weiter Radio hören.
      Kann man das Creepen denn nicht wie im e-Golf einfach in den Einstellungen deaktivieren? Ist mir bei meiner kurzen Probefahrt leider weder aufgefallen, noch habe ich die entsprechende Einstellung gesucht. Bei mir ging aber Radio etc. auf jeden Fall nicht beim Abschnallen aus, sondern erst beim Aussteigen... das Auto nutzt den Sensor im Sitz, um zu erkennen, wenn der Fahrer sich ins Auto setzt oder aussteigt
      Liebe Grüße,
      Christoph

      e-Golf 300 seit 03/2018
    • Outsider64 schrieb:

      Weitere Seltsamkeiten:

      - Man kann an der Ampel nicht stehen ohne den Hintermann mit dem Bremslicht zu blenden. Entweder im Auto Hold Modus, der immer das Bremslicht anschaltet, oder ohne Auto Hold, weil man dann auf der Bremse stehen bleiben muss weil das Auto sonst anfährt. Warum kann es nicht einfach stehen bleiben wenn ich nicht aufs Gaspedal drücke? Auf N kann man zwar theoretisch schalten, aber dann piepst er rum und nervt mit Warnmeldungen und man braucht danach die Bremse wieder um wieder auf D schalten zu können.
      - Sobald man sich abschnallt gehen Radio und Bedienmöglichkeiten aus. Warum? Ich möchte oft gerne nach der Fahrt noch kurz sitzen und Settings Probieren und weiter Radio hören.
      - Eine ziemlich üble Sache: ich habe dem Lane Assist nochmal ne Chance gegeben nachdem ich ihn bisher immer sofort nach dem Start deaktiviert habe, er hätte beinahe mein Auto geschrottet. Rechts ist ein gestrichelter Fahrradstreifen, man kommt in die Engstelle mit einer Verkehrsinsel wo man auf den Fahrradstreifen fahren MUSS und der Lane Assist zieht einen auf einmal vom Streifen weg und fährt das Auto auf die Verkehrsinsel hoch. Wenn ich nicht sofort richtig dagegen gehalten hätte, hätte es geknallt. Also wirklich, auf solche Assistenten kann ich gut verzichten. Dass sowas auch zwangsweise bei jeder Fahrt aktiviert ist, geht meines Erachtens garnicht. Welche Behörde lässt so etwas zu?!
      Wir sind aktuell von Hannover nach Neuharlingersiel gefahren und hatten alles an Assistenten, die ein 1ST pro zu bieten hat: Er fährt sich wie eine Sänfte und reagiert schnell. Manche Tempolimits erkennt er nicht bei Regen auf der Bahn und ich kriege nicht recht raus, warum er manchmal ohne erkennbaren Grund bremsen will. Dennoch: Je mehr Assistenten, desto besser. Der Wagen macht das wirklich gut und ich konnte sehr entspannt bei 130 und Dauerregen fahren. Bequemer als mit den 1.7 Tonnen ID3 bin ich noch nie gefahren.
      ID3 1St pro :rolleyes: am 20.07.020 bestellt und am 20.10.2020 geliefert.
      Photovoltaikanlage verbindlich bestellt (4,9 kWp) und Wallbox geplant (warten auf den 24 November 2020) :beer:
    • Outsider64 schrieb:

      Man kann an der Ampel nicht stehen ohne den Hintermann mit dem Bremslicht zu blenden.
      Das ist bei jedem Automatik-Getriebe so und beim E-Antrieb ist das auch nicht anders.

      Zitat:
      "Die technischen Anforderungen an Heckleuchten sind normiert, z.B. Anordnung, geometrische Sichtbarkeit, Schaltung. Wie diese Normen erreicht werden, bleibt prinzipiell den Herstellern überlassen. Ob Glühlampe, LED-Leuchte, ausgefallenes Design oder ausgefeilte Ansteuerung, Wege gibt es viele."


      Mercedes Benz hat dazu einen guten Ansatz, wenn über die Parksensoren festgestellt wird, dass sich ein Fahrzeug nähert und anhält, dann wird das Bremslicht abgedimmt.
      Die Technik dazu ist quasi dafür schon an Bord, musss nur umgesetzt werden ^^

      Zitat:
      "Eine weitere Ausbaustufe der LED-Bremslichter ist die Mehrpegelheckleuchte: sie passt die Helligkeit der Bremslichter an die Fahrsituation an (Tag, Nacht, fahrend, stehend, usw.). Momentan ist diese Funktion nur bei Mercedes erhältlich, im Test nahm eine neue C-Klasse teil."


      Quelle: adac.de

      Der adac hat 2015 einen Test dazu gemacht : adac.de/infotestrat/tests/assi…euchten_2015/default.aspx
      Gruß
      Uwe
    • Outsider64 schrieb:

      Sobald man sich abschnallt gehen Radio und Bedienmöglichkeiten aus. Warum? Ich möchte oft gerne nach der Fahrt noch kurz sitzen und Settings Probieren und weiter Radio hören.
      Das hatte ich meiner Probefahrt mit dem ID.3 auch nicht, das Radio/Zündung ist erst ausgegangen, wenn der ID.3 über die FFB abgeschlossen wurde.
      Gruß
      Uwe
    • boschinger schrieb:

      Outsider64 schrieb:

      Man kann an der Ampel nicht stehen ohne den Hintermann mit dem Bremslicht zu blenden.
      Das ist bei jedem Automatik-Getriebe so und beim E-Antrieb ist das auch nicht anders.
      Zitat:
      "Die technischen Anforderungen an Heckleuchten sind normiert, z.B. Anordnung, geometrische Sichtbarkeit, Schaltung. Wie diese Normen erreicht werden, bleibt prinzipiell den Herstellern überlassen. Ob Glühlampe, LED-Leuchte, ausgefallenes Design oder ausgefeilte Ansteuerung, Wege gibt es viele."


      Mercedes Benz hat dazu einen guten Ansatz, wenn über die Parksensoren festgestellt wird, dass sich ein Fahrzeug nähert und anhält, dann wird das Bremslicht abgedimmt.
      Die Technik dazu ist quasi dafür schon an Bord, musss nur umgesetzt werden ^^

      Zitat:
      "Eine weitere Ausbaustufe der LED-Bremslichter ist die Mehrpegelheckleuchte: sie passt die Helligkeit der Bremslichter an die Fahrsituation an (Tag, Nacht, fahrend, stehend, usw.). Momentan ist diese Funktion nur bei Mercedes erhältlich, im Test nahm eine neue C-Klasse teil."


      Quelle: adac.de

      Der adac hat 2015 einen Test dazu gemacht : adac.de/infotestrat/tests/assi…euchten_2015/default.aspx
      Wenn das alle hätten, wäre das echt eine feine Sache.
      ID3 1St pro :rolleyes: am 20.07.020 bestellt und am 20.10.2020 geliefert.
      Photovoltaikanlage verbindlich bestellt (4,9 kWp) und Wallbox geplant (warten auf den 24 November 2020) :beer:
    • Heute ist mir schon zum zweiten mal aufgefallen, dass ich obwohl ich gerade erst los gefahren bin schon 10 km auf dem "Ab Start" Zähler hatte. Das Auto stand zuvor etwa 24 Stunden verschlossen herum. Zählt das Auto da etwa Kilometer die garnicht gefahren wurden?! :huh: Oder sind das Kilometer die ich letztes mal gefahren bin und das Auto ging nicht schlafen? Angeblich wäre ich auch 0:46 h gefahren, was nicht der Wahrheit entspricht und der Verbrauch von 8,4 kWh/100km während angezeigter 13 und real gefahrener 3 km kommt auch nicht hin bei genutzter Heizung ohne Wärmepumpe. Das wären 1,09 kWh, das wären auf die real gefahrenen 3 km mit gerade eingeschalteter Heizung 36 kWh. Ein eher realistischer Wert...

      Ich weiß jetzt gerade nicht ob das vorher auch schon so war, vielleicht habe ich einfach nur nie so darauf geachtet, aber aktuell habe ich das Gefühl dass das erst seit dem Software Update so ist.

      Hat sonst schon mal jemand dieses Phänomen beobachtet?
      Gruß,
      Stephan
    • Outsider64 schrieb:

      Herr K schrieb:

      Die Klimaanlage/Heizung komplett ausschalten geht aber. Einfach ins "Klima"-Menü und dann oben links den "Powerbutton" drücken.
      Ja das hab ich dann auch irgendwann noch gemerkt. Aber so ganz ohne Frischluftzufuhr will man auf Dauer ja auch nicht fahren und ich frage mich noch immer warum man beim Schieberegler der Classic Einstellungen nicht auf der linken Position Lüfterstufe Null hat.

      Ja wie jetzt?
      Erst ist es Dir so wichtig und dann plötzlich überflüssig?
      Gruß Al
    • Neu

      Gerade am öffentlichen kostenpflichtigen N-Ergie Lader nahm sich mein ID.3 die erste halbe Stunde laut Anzeige an der Säule nur etwa 0,9 kW. Dann ging die Leistung erst auf die volle Leistung. Am anderen Ladepunkt war ein GTE, der offenbar den Ladevorgang nicht gestartet hatte. Was war da denn los? Betreibt der Netzbetreiber da eine Lastregelung dass man um die Mittagszeit nicht ordentlich Leistung bekommt? Oder lag das an meinem Auto?
      Gruß,
      Stephan
    • Neu

      Dass die Ladeleistung (vermutlich) säulenseitig abgeregelt wird hatte ich bisher nur an einem kostenlosen Lader, der direkt neben dem Umspannwerk von der EnBW stand. Ich nehme an, dass es dort auch sinnvoll war. Ist allerdings auch schon bestimmt 4-5 Jahre her... die AC-Säule (hab damals mit 22 kW und der Zoe geladen) wurde inzwischen durch einen Triple-Lader ersetzt, der definitiv nicht abgeregelt wird - aber ja auch inzwischen kostenpflichtig geworden ist.
      Liebe Grüße,
      Christoph

      e-Golf 300 seit 03/2018
    • Neu

      Hab festgestellt, dass der Eco-Assistent in verschiedenen Situationen das Segeln im "D"-Modus verhindert und rekuperiert, durchaus sinnvoll, aber vielleicht nicht von Jedem gewollt.
      Ansonsten bin ich mit dem Fahrzeug nach 2 Monaten und 4000km sehr zufrieden, Verbrenner kommen für mich nicht mehr in Frage.

      Gruß
      Wasch
    • Neu

      Das macht er bei unserem e-Golf auch. So ca. 400m vor unserem Ortseingang ist ein kleiner Huegel nach einer 60er Zone. Dort kommt schon das Zeichen fuer den Fuss vom Gas nehmen. Bergab faengt er dann an zu rekuperieren. Da kriechen dir viele fast in den Kofferraum rein - sie wuerden (mit ihren Verbrennern) also noch Gas geben und dann umso haerter am Ortseingang bremsen wollen.
      e-Golf seit 11/19
      Ioniq bestellt 11/20
    • Neu

      Den Eco Assist habe ich ausgeschaltet, weil mir das zu unvorhersehbar war was der macht. Beim e-Golf finde ich es sogar hilfreich, aber beim ID.3 kommt man sich vor wie in einem Zufallsgenerator. Allerdings habe ich trotzdem noch ab und zu Situationen in denen er automatisch mit mehr Leistung rekuperiert, wo ich noch nicht nachvollziehen konnte warum. Vielleicht ist das ja auch ein Bug.

      Desto mehr ich drüber nachdenke, desto mehr komme ich zum Entschluss dass mir der ID.3 kaum Mehrwert ggü. einem e-Golf bietet. Die von manchen als angenehm empfundene Sitzposition finde ich nur unangenehm. Dazu keinerlei Seitenhalt. Der Platz auf den hinteren Sitzen wird nur spazieren gefahren und ist verschenkt, Kofferraum bietet er kaum mehr als der Golf und mit unbequemer Ladekante und Lichtern die die Durchladebreite verschmälern.

      Der Mehrverbrauch den das Auto ggü. dem e-Golf hat, wird durch keine Eigenschaft des Autos gerechtfertigt. Wirklich zu schade, dass der e-Golf keinen neuen Akku mehr bekommen hat. Der Größe des Akkus ist tatsächlich der einzige wirklich wichtige Grund den ich am ID.3 überlegen finde.
      Gruß,
      Stephan
    • Neu

      Outsider64 schrieb:

      Wirklich zu schade, dass der e-Golf keinen neuen Akku mehr bekommen hat.
      Zumindest ist die Hoffnung "Kreisel" noch in den Medien: electrive.net/2020/11/18/kreis…enteres-waermemanagement/
      Gruß, Jürgen (ab 11/17)
      "Die Dauer um von A nach B zu kommen, wird von Strecke und Durchschnittsgeschwindigkeit bestimmt, NICHT von der Höchstgeschwindigkeit."
    • Neu

      wjha schrieb:

      Kreisel Electric - soweit ich deren Hompage sehe, sind die eine Entwicklungsfirma (... wie Porsche auch mal war / ist).
      Glaube nicht, dass die je alternative Batterie Packs anbieten werden.
      Vor dem Verkauf meines Stromers habe ich bei Kreisel offiziell nach alternativen Akkupacks angefragt.

      Ich bekam eine freundliche Absage mit dem Hinweis, dass sie ausschließlich für die Serienreife der Fahrzeuge Machbarkeiten entwickeln und testen.
      Privatkunden werden nicht bedient, da Kreisel nicht darauf ausgerichtet ist.
      Gruß Frank
    • Neu

      wjha schrieb:

      Kreisel Electric - soweit ich deren Hompage sehe, sind die eine Entwicklungsfirma (... wie Porsche auch mal war / ist).
      Glaube nicht, dass die je alternative Batterie Packs anbieten werden.
      Es wäre interessant zu sehen wo Kreisel Technik drin steckt.
      An welchem Fahrzeug sie an der Entwicklung beteiligt waren.

      Bei Porsche Weissach wird es oft publiziert, ( sofern es sich um ein grosses Projekt handelt)
    • Neu

      Gestern hatte ich Fehlermeldungen im kleinen und großen Display: "Front Assist nicht verfügbar" und "Proaktiver Insassenschutz" eingeschränkt. Bei der nächsten Fahrt ging es wieder weg, aber seitdem kommt statt dem Bildschirm bei dem man den Online Modus bestätigen muss nur noch die Meldung "Der Verbindungsstatus konnte nicht geladen werden", was man mit OK bestätigen muss.

      Heute als ich aus der Garage raus gefahren bin, kam am Gartenzauneck die obligatorische Abstandswarnung und die Fahrbereitschaft ging aus. Als ich auf die Bremse trat und auf rückwärts geschaltet habe, kam sie wieder, beim Anfahren hat es dann nur kurz geruckt und die Fahrbereitschaft war wieder weg. Beim 4 Versuch ist er dann gefahren. Ich habe schon gezögert ob ich wirklich mit so einem Problem fahren soll, aber was sollte ich machen? Also bin ich gefahren, ging auch. Aber das Display hat sich komplett aufgehangen. Ist ja nicht wirklich was neues, also mal weiter nichts dabei gedacht. Schwarzer leerer Bildschirm, Homebutton ist aber da. Reagiert aber nicht. Nachdem ich mal wo geparkt hatte und kurz einkaufen war, war es noch immer das gleiche Problem. Ich habe wild auf dem Display und dem Home Button rum getippt, irgendwann kam dann auf einmal ein Menü von wegen Softwareupdates auswählen. Ich hab mich gefragt ob es vielleicht jetzt mit der 570er Software schon OTA Updates gibt und er deswegen hing. Ich hab mal die einzige Option die man betätigen konnte: Update durchführen. Daraufhin ist wieder alles eingefroren. Das Menü steht noch da, es ging aber sonst garnichts mehr. Ich lasse ihn jetzt erst mal ne Weile so stehen. Vielleicht hat er sich morgen ja wieder einbekommen. Wenn nicht werde ich wohl mal die Sache mit dem langen Drücken des Aus-Schalters probieren.

      Das Auto ist echt ne Katastrophe...
      Gruß,
      Stephan