KIA EV6 > aktuelle facts

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Oh, ich bin auch Sitzriese, zwar nur 181 cm groß, sitze aber wie jemand von ca. 192cm.
      Wie groß bist Du denn?
      Also, im e-Golf sehe ich gerade noch so unterm Innenspiegel durch, passt. Sehe dann in der Ebene noch andere Autos ca. bis Dachhöhe.
      Beim e-niro musste ich schon auf den elektrischen Sitz verzichten und wählte die mechan. Version, weil die tiefer geht.

      Woher weißt Du das mit der Kopffreiheit? Kann man probesitzen irgendwo?
      Elektrisch seit 2017, e-Golf (31,5kWh) seit 02.08.2020 und Kia e-niro seit 28.08.2020
      PV 18kWp und Batterie BMZ 17 kWh + Notstromschaltung, kann tagsüber zu Hause laden
      Gruß, Bernd, P.S.: Auf die Kabeltrommel passen auch 12m 32A Kabel.
    • Ok, da hab ich 2 Personen gesehen. Einmal Carmaniac und dann Stefan Moeller von next move, beide groß.
      Große Menschen haben mir gegenüber den Vorteil, dass sie lange Beine, lange Arme haben und den Sitz weiter nach hinten bekommen.
      Bei mir steht der Sitz relativ weit vorne und Wirbelsäule ist lang - Pech gehabt.
      Beim ID.3 geht mir der Gurt über den Oberarm statt über das Schlüsselbein, was der Hauptgrund für die Stornierung war.
      Elektrisch seit 2017, e-Golf (31,5kWh) seit 02.08.2020 und Kia e-niro seit 28.08.2020
      PV 18kWp und Batterie BMZ 17 kWh + Notstromschaltung, kann tagsüber zu Hause laden
      Gruß, Bernd, P.S.: Auf die Kabeltrommel passen auch 12m 32A Kabel.
    • Hab mir das in den Videos mal angeschaut.
      Nach oben ist genug Platz und unterm Innnenspiegel sollte man auch gut genug drunter durch sehen.
      Seitlich könnte es bei Panoramadach eng werden und die Sonnenblenden hängen kurz vor der Stirn.
      Da hilft nur Probesitzen.
      Also, den ID.3 konnte man wenigstens auf der IAA ansehen und Probesitzen.
      Bei Kia soll man wohl bestellen, ohne das Auto mal in echt gesehen zu haben? Verrückt.
      Elektrisch seit 2017, e-Golf (31,5kWh) seit 02.08.2020 und Kia e-niro seit 28.08.2020
      PV 18kWp und Batterie BMZ 17 kWh + Notstromschaltung, kann tagsüber zu Hause laden
      Gruß, Bernd, P.S.: Auf die Kabeltrommel passen auch 12m 32A Kabel.
    • Hier ein Kreuz …da ein Kreuz…und der Kia kommt in preisregionem wo ich schon ganz schön Schlucken muss. Dann noch Blind oder ohne „Haptik“ und popometer.

      Stefan sass irgendwie nicht so toll in der ersten Reihe des Showcars. Sonnenblende runter und er hätte keine Strasse gesehen.

      Vielleicht geht ein Auto ja auf Reise zum Probesitzen für alle Reservierer.

      Mir gehen langsam die Alternativen aus. Nach MachE und Enyaq bleibt nur Y oder ev6…oder als Traumoption der taycan kombi.
      Kurvenräuber, Freund von Analogen, Konzertsaal auf Räder
      Vw code: VINNYP9X

      7 Jahre Japanleaf ohne größere Mälässen...nur die Traggelenke schlagen aus. Und der Akku schmilzt dahin...

      Jedes E Suv bereitet mir Schmerzen...wo bleibt ein Kombi Bev in Form eines A4 avants?
    • Wenn die Bücher sich öffnen, wird dies genauso passieren. Keine persönliche Probefahrten oder Sitzproben…Rücktrittsrechte wie bei Tesla sind selten.

      Ich würde den Wagen gern anfassen und wäre auch bereit 400 km an den Main deshalb zu fahren. Ein Verkäufer, der eine Zoomvideoverkaufsberatung macht kann das Liveerlebnis nicht ersetzten.
      Bei Preisen, die früher für ganzen Immobilien aufgerufen wurden ist dies auch zu empfehlen. Vorschußlorbeeren ersetzen nicht persönliches Empfinden.

      Ich muss auch diese Paketpolitik bei Kia und anderen nicht toll finden…
      Vieles macht Kia aber schon erträglicher als VW. Ich vermute, daß es am Ende die GT-line wird, weil es unterm Strich mehr fürs Geld gibt. v2l, wärmepumpe, ahk, Sitzheizung hinten, Schiebedach
      Kurvenräuber, Freund von Analogen, Konzertsaal auf Räder
      Vw code: VINNYP9X

      7 Jahre Japanleaf ohne größere Mälässen...nur die Traggelenke schlagen aus. Und der Akku schmilzt dahin...

      Jedes E Suv bereitet mir Schmerzen...wo bleibt ein Kombi Bev in Form eines A4 avants?
    • Ich stell mir gerade die Frage, ob man ein paar Monate später nicht mehr für sein Geld bekommt.
      Evtl. mehr Optionen, irgendwas wird noch verbessert........
      Oder sogar Preissenkung?
      Wäre ja nicht das erste mal , dass Prebooker mehr zahlen.
      Elektrisch seit 2017, e-Golf (31,5kWh) seit 02.08.2020 und Kia e-niro seit 28.08.2020
      PV 18kWp und Batterie BMZ 17 kWh + Notstromschaltung, kann tagsüber zu Hause laden
      Gruß, Bernd, P.S.: Auf die Kabeltrommel passen auch 12m 32A Kabel.
    • Bluemomentum schrieb:

      Wenn die Bücher sich öffnen, wird dies genauso passieren. Keine persönliche Probefahrten oder Sitzproben…Rücktrittsrechte wie bei Tesla sind selten.

      Ich würde den Wagen gern anfassen und wäre auch bereit 400 km an den Main deshalb zu fahren. Ein Verkäufer, der eine Zoomvideoverkaufsberatung macht kann das Liveerlebnis nicht ersetzten.
      Bei Preisen, die früher für ganzen Immobilien aufgerufen wurden ist dies auch zu empfehlen. Vorschußlorbeeren ersetzen nicht persönliches Empfinden.

      Ich muss auch diese Paketpolitik bei Kia und anderen nicht toll finden…
      Vieles macht Kia aber schon erträglicher als VW. Ich vermute, daß es am Ende die GT-line wird, weil es unterm Strich mehr fürs Geld gibt. v2l, wärmepumpe, ahk, Sitzheizung hinten, Schiebedach
      Wobei der normale mit den Paketen P1 - P4 noch 600 Euro günstiger ist als der GT-Line mit P5. Beides mit vergleichbarer Ausstattung, maximal irgendwelche Details verschieden. Und natürlich die Optik.

      Ich werde mir den Wagen sicherlich mal ansehen, sobald er beim Händler steht. Ich habe es nicht eilig, von den Daten her könnten es ID.4, Enyaq oder EV6 werden - jeweils als Hecktriebler. Beim ID.4 stört mich halt, dass man gezwungen wird, das Glasdach zu nehmen. Ich will sowas eigentlich nicht.
      Gruße Andreas
      Jetzt: Passat GTE
      Zukunft: Suche nach einem CO2-arm produzierten BEV mit AHK (mind. 750kg Last, besser 1200kg) und Kofferraum ähnlich Passat-Größe und vernünftigem Matrix-LED-Licht. Hersteller relativ egal, solange Eckdaten und Qualität stimmen.
      Strom: 100% CO2-frei. Seit November 2019 PV mit 7,0 kWp, Rest über Ökostromanbieter.
      Energieplushaus, Heizung/Warmwasser CO2-frei über Wärmepumpe.
    • Darf erinnern, daß Kia auch Preise anhebt, wenn die Nachfrage durch die Decke schiesst.
      Größte spareffekt % wird bei der Basis sein…alles durch die Bafa. Zur Überrückung bis zum Gt und dann nochmal die Bafa abgreifen und den jungwagen mit „sofort“ lieferfähigkeit teuer abgeben.

      Ausserdem scheint Kia nun auch auf dem Pfad „Agenturmodel“…da gibt es keine 25% Rabatt wie beim Verbrenner. Kia hat früh die Preise und Ausstattungen mittgeteilt….bei VW hattest Du die First schon an der Backe und konntest nicht mit den anderen zukünftigen Varianten vergleichen. Nur hohle Phrasen, daß Leasing so günstig kommen werde, super Wartungsverträge on top, daß viele den Id.3 eh nicht kaufen.

      Die zweite „Föderung“ ist eh die v2L funktion, die es nun zu heben gilt. Die Einbindung ans Heim könnte komplexer werden als gedacht. Ob auch eine Bidi über ccs Dc möglich wird?
      Kurvenräuber, Freund von Analogen, Konzertsaal auf Räder
      Vw code: VINNYP9X

      7 Jahre Japanleaf ohne größere Mälässen...nur die Traggelenke schlagen aus. Und der Akku schmilzt dahin...

      Jedes E Suv bereitet mir Schmerzen...wo bleibt ein Kombi Bev in Form eines A4 avants?