Großes Auto - ja/nein Diskussion erwünscht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ja, das ist so ein bisschen wie alle sitzen im Pool und wollen nicht aufhören reinzupinkeln, weil sie alle meinen, dass die anderen es ja auch nicht täten.

      Wobei es auch viele Staaten gibt, wo sie momentan wichtigere Probleme haben.
      Wenn wer auf mich schießt oder ich hungere, ist mir die Umwelt gerade erstmal ziemlich egal.
      kleines Auto: Zoe Q210 seit 2015
      großes Auto: Focus Kombi sucht ab 2025 BEV Ersatz mit guter Effizienz, familientauglichem Kofferraum, AHK und Dachlast
    • karlsson schrieb:

      ja, das ist so ein bisschen wie alle sitzen im Pool und wollen nicht aufhören reinzupinkeln, weil sie alle meinen, dass die anderen es ja auch nicht täten.

      Wobei es auch viele Staaten gibt, wo sie momentan wichtigere Probleme haben.
      Wenn wer auf mich schießt oder ich hungere, ist mir die Umwelt gerade erstmal ziemlich egal.
      Was gerne bei allem Aktionismus, der in D gerne von so mancher Gruppierung proklamiert wird, vergessen wird: Umweltschutz muss man sich leisten können.

      Solange niemand massiv zurückstecken will (und das ist gerade bei Geringverdienern ein problem), kostet Umweltschutz Geld. Und wenn unsere Wirtschaft nicht laufen sollte, dann wird so manche Umweltpolitische Diskussion schnell im Keim erstickt werden - einfach weil die Leute andere Probleme haben.
      Mini SE (7/2021) - BMW 530e (4/2018) - iX3 bestellt - VW eGolf (12/2018 bis 6/2021)
      2x GO-eCharger - 11.5kWp PV mit 9.6kWh RCT-Power Akku - Überschuss-Laderegelung via IP-Symcon Haussteuerung
    • Northbuddy schrieb:

      ... Umweltschutz muss man sich leisten können...
      Einerseits Ja, andererseits könnte es wesentlich teurer kommen (jetzt und in Zukunft) keinen Umweltschutz zu betreiben. :klugorange:
      Kritiker mein(t)en, dass die PV Anlage beim Muttsee zu teuer wäre. Doch was wäre, wenn wir (in der Schweiz) einfach darauf hoffen, dass uns die EU im Winter mit günstiger elektrischer Energie versorgt ohne uns um unsere Autharkie zu kümmern? :hmm:

      Ok... hat jetzt nicht direkt mit der grösse eines Familienautos zu tun, aber um den Kreis zu schliessen: ich habe von Impreza Kombi auf e-Golf gewechselt. 4-Personenhaushalt mit nur einem (Privat) Auto welches für alle Wochenend und Urlaubsfahrten herhalten muss. Der ältere Junior beginnt langsam sich zu melden, dass er hinter mir zu wenig Platz hat, :pump: den Kofferraum bringen wir eigentlich stets voll, egal ob ich nur zu zweit mit meiner :love: wegfahre oder alle zusammen. :D
      Mit e-Golf Model 2016 in Betrieb seit 28.12.2015 am 1. e-Golf Treffen am Bodensee, am 2. in Moers und am 3. in Hann. Münden dabei gewesen :thumbup: :musicextrem: