ID.4 Verbrauch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bluemomentum schrieb:

      Erstreichweite fast unwichtig…das was zwischen Soc 20-80 erzielt werden kann zählt. Füllgeschwindigkeit auch.

      Aus 77 kWh 300 km zu holen ist echt Stark. Da muss VW einen Glanzstück gebaut haben.

      Mir ist Klasse schnuppe..es muss bequem und sparsam sein.

      Tesla mag sparsam sein, aber bequem? Id.4 ist andersrum. Wie sehe nur ein Best of aus…ev 6?
      Bin mit dem Model 3 LR AWD von 2019 am Sonntag mit Winterreifen von Hanau nach Berlin gefahren. Zwischenladen nach 313 km in Hermsdorf. Start-SoC 98%, Hermsdorf 17%. Zeit bis Hermsdorf genau 3 Stunden. Ankunft in Berlin nach 5 Stunden 40 Minuten. Gesamtstrecke 550 km. Bequem ist für mich das Model 3 auch. Bin schon mit Ladepausen damit 25 Stunden am Stück gefahren.
      April 2018 bis März 2022: e-Golf 23.090 km
      ab Februar 2019: Tesla Model ≡ 54.384 km
    • Skatas schrieb:

      Stromsegler schrieb:

      Bin schon mit Ladepausen damit 25 Stunden am Stück gefahren
      bitte nicht übelnehmen, aber das halte ich für extrem daneben... :s05: gut das dir und schlimmer, anderen, nichts passiert ist =O
      Die 30-45 minütigen Ladepausen haben für genug Schlaf gesorgt. Ich bin jedesmal topfit am Ziel angekommen und würde es unter bestimmten Umständen wieder tun, möchte es aber auch dringend nicht weiter empfehlen. Ich bin so etwas gewöhnt. Bin mal ab Mitternacht von Las Vegas zum Canyon de Chelley gefahren und habe Mittags noch den Grand Canyon besucht. Nach 23 Stunden war ich etwas müde :S
      April 2018 bis März 2022: e-Golf 23.090 km
      ab Februar 2019: Tesla Model ≡ 54.384 km
    • Stromsegler schrieb:

      Bluemomentum schrieb:

      Bequem ist für mich das Model 3 auch. Bin schon mit Ladepausen damit 25 Stunden am Stück gefahren.

      Moin.
      Man kann nicht sagen, daß das Model 3 unbequem ist. Auf ebener Fahrbahn hab ich auch nichts zu meckern gehabt. Das harte Fahrwerk hat auch sein Vorteile :D Auf langen Strecken ist der ID.4 aber ohne wenn und aber deutlich bequemer. 25 Std. mit Pausen hätte ich nicht auf dem M3 Sitzen ausgehalten. Mir ist nach ca. 3 Stunden immer der Oberschenkel im M3 taub geworden. Komische Sache das. Bei meinen 1500 Km nach Frankreich neulich, bin ich aus dem ID.4 genauso entspannt rausgehüpft wie rein. Die Sitze und der Fahrkomfort sind schon super. Falls VW das mal mit der Performance und der Software des M3 kombinieren würde. Das wär was :pleasantry:

      Chris
    • Dia schrieb:

      Mir ist nach ca. 3 Stunden immer der Oberschenkel im M3 taub geworden. Komische Sache das.
      Das ist zwar OT, aber wir hatten mal einen Citroen wo mir nach spätestens 2 Stunden anfing die Hüfte zu schmerzen. Das war auch eine sehr eigenartige Angelegenheit, zumal es nur in diesem Auto war. Bei allem, was man am ID.4 durchaus kritisieren kann, sind für mich die Sitze das Beste, was ich 36 Jahren Führerschein hatte. Nur die Sitze in unserem Volvo V70 waren auf dem gleichen Niveau.
      Gruss, Matz
    • Das war nicht geplant. Bei der Abfahrt meinte Heidi, daß das Ziel nicht sicher zu erreichen wäre und eventuell ein Ladestop geplant wird. Den Spruch hat sie alle 20 Minuten aufgesagt. Sie pendelte aber über die gesamte Strecke zwischen 40 und 60 km Restkilometern am Ziel. 15 km vor dem Ziel liegt ein Ionity, daher war’s mir am Ende auch ziemlich egal und ich bin auf den restlichen 40 km bis 150 gefahren. Hat trotzdem gepasst.

      Ich muss immer wieder sagen, dass ich von den Langstreckenqualitäten des ID.4 begeistert bin. So habe ich mir einem Verbrennerersatz vorgestellt.
      Gruss, Matz
    • EV66 schrieb:


      Ich muss immer wieder sagen, dass ich von den Langstreckenqualitäten des ID.4 begeistert bin. So habe ich mir einem Verbrennerersatz vorgestellt.
      Jo, ich bin auch sehr positiv überrascht, daß der ID.4 sich so effizient bewegen läßt. Ich seh die Zahlen ja zwangweise duch meine Spesenabrechnung. Der Tesla hat bei gleichen Bedingungen 130 Wh/km angezeigt. Hast Du die nachgeladenen kWh eingerechnet waren das 16 kWh/100 km im Sommer. Der ID.4 verbraucht bei mir 17 kWh/100km mit Ladeverlust und angezeigt unter 16 kWh/100km. Die effektive Reichweite is auch nicht von schlechten Eltern.

      Chris