Neue Ladeflatrate von JUCR

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Soooo.
      Ich hatte ja versprochen eine Rückmeldung zu geben.

      Also in zwei Worten: Ging so.
      Das Ergebnis ist aber wohl weniger der App als vielmehr der offensichtlich immer noch katastrophalen Infrastruktur geschuldet.
      Wobei von einer "Struktur" im eigentlichen Sinne nicht geredet werden kann.

      Aber der Reihe nach:

      1. Ladung: Hypercharger Stadtwerke Stade lief (wie bereits erwähnt) tadellos

      2. Ladung: Tripplecarger unbekannter Bauart in Leeze der Stadtwerke Bad Oldesloe: Keinen Strom bekommen. Anruf bei der in der App hinterlegten Hotlinenummer der Stadtwerke. Der Typ hatte sowas von keinen Bock. Wenn ich keine Nummer des Laders hätte, könne er nichts für mich tun. Wenig später dann meinte er, er könne die Säule nicht erreichen da müsse ein Mitarbeiter rauskommen - wußte aber die Nummer noch nicht. :pillepalle: blablabla
      Der Säule konnte ich aber auch mit Maingau und EnBW keinen Strom entlocken. Also mit 44km Restreichweite weiter nach Hamburg.

      3. Ladung: Telekom Schnelllader in einem Wohngebiet. Der war komplett tot. Stand in der App aber mit 3/3 verfügbaren Slots. Kam also auch kein Juice raus. Restreichweite: 11km
      Also weiter Richtung Flughafen. Es meldete sich dann auch gleich die Schildkröte.

      4. Ladung: Telekom Schnelllader Flughafen. Fast nicht zu finden das Ding. Steht hinter einer Parkhaus in einer nur für Taxen und Rettungsfahrzeuge zu befahrenden Straße um das Parkhaus herum, ist aber in der App gelistet. Versuch mit der App zu starten: Fehlanzeige. Restreichweite 4km. Der Telefonsupport konnte auf die Säule nicht zugreifen, diese sei nicht online. Allerdings konnte ich die Säule mit der Maingaukarte überreden mir Strom bis zum Hotel zu spendieren. Der Strom scheint auch nicht berechnet worden zu sein. Wenigstens steht in meiner Historie nichts dergleichen.

      5. und 6. Ladung am Hotel mit Allego-Lader liefen Problemlos

      7. Ladung in HH, Dammtorwall: Ladesäule fehlte komplett

      8. Ladung Shell/EnBw Stuhr HPC: Problemlos

      Also so macht das keinen Spaß. Nächstes mal nehm ich wieder den Diesel.

      Bzgl. der App: Ich finde die Reihenfolge der Stecker und der Buttons denkbar ungünstig. Der linke Stecker der Säule ist in der App rechts und umgekehrt. Das geht auch intuitiver.
      Wenn die Säulen aber funktionieren, kann man das fast (bis auf den erwähnten Aspekt) nicht besser und einfacher machen. Auch das beenden der Ladung durch zur Seite swipen ist gut gelöst. Mit am besten an der App finde ich aber die Navigationsfunktion, in der via Apple Maps - und damit über CarPlay - zur Säule navigiert wird.

      Gruß

      Bibo
    • Maverick78 schrieb:

      Belegbare Quelle zu dieser Behauptung?
      Achtung Ironie: Nicht belegbar, aber ein Hinweis: im ID. Drivers Club (vormals 1st Mover Club) und bei goingelectric gibt es mehrfache Beschwerden, dass iOS-Benutzer bevorzugt werden! =O Dort wird in der App der eigene ID.3/4 in der jeweils korrekten Farbe angezeigt, während die Android-Benutzer immer noch mit einer Default-Grafik eines ID.3/4 vorlieb nehmen müssen. :fie: Das kann nur bedeuten, daß iOS eindeutig die höhere Priorität hat, weil es offensichtlich mehr iOS-Nutzer unter den ID.3 Fahrern gibt?! :ironie:



      P.S: ... Bug-Fixing und mehr Funktionalität wird vereinzelt auch gewünscht... :blush: :rofl:
      Gruß, Jürgen (ab 11/17)
      "Die Dauer um von A nach B zu kommen, wird von Strecke und Durchschnittsgeschwindigkeit bestimmt, NICHT von der Höchstgeschwindigkeit."
    • So, hab mir das auch angeschaut. Obwohl ich im Prinzip gerne Flatrates habe (da ich dann nicht nachdenken muss) ist das nix für mich:
      a) Für Urlaub 1-2 Monate untauglich, da ich ja am Ende komplett kündigen müsste... um mich im Jahr drauf wieder zu registrieren.... neeee!
      b) Anbieter überlastet.... bei dem winzigen Team kein Wunder, das wird erstmal so bleiben (ich erinnere mich dunkel an den Aufwand in der Phase)
      c) in den AGB steht, dass "Wir behalten uns das Recht vor, deinen Ladevorgang nach Ablauf einer für dein Autotyp angemessenen Ladedauer vorzeitig zu beenden und so der gesamten Elektroauto-Community einen fairen Zugriff auf die Ladestation zu geben. Sobald wir wiederholt feststellen, dass Du Ladestationen auch nach Beendigung des Ladevorgangs noch blockierst, behalten wir uns das Recht vor Deinen Abonnement-Vertrag zu kündigen. "
      Nogo für mich, wenn der Anbieter die Länge der Ladevorgänge steuern will, zumal im Einkauf mW immer noch Standgebühren verlangt werden, die dann für den Anbieter sehr teuer sein können. Die Idee versteh ich ja, finde ich als Nutzer aber blöd. Könnte je nach Auto und Säule auch zu abziehbarem Typ2 Kabel führen. Nein danke!
      d) ich dank Android ja kein E Autofahrer bin (Spässle! :D )
      e) Es keine RFID gibt. Nett, dass meine Vorliebe dafür "voll 2012" ist :dash:

      Dass das für den Anbieter insgesamt kaum auf Dauer wirtschaftlich sein kann, hatten wir ja schon.
      Sonstc gäbe es ja seit Jahren schon Benzin/Diesel Flatrates ;)

      Ich bleibe bei pay as you use mit oldschool RFID Möglichkeiten :)
      Thomas

      e-Golf seit 02/18
      Ex Telekom GET CHARGE Macher

      Instagram:
      tofi.lectric (nur E-Mobility Kram)
      tofi.tf (schöne Bilder :) )
      Youtube:
      tofi.lectric
    • schon klar, aber das scheint (noch) nicht zu laufen.
      Ich möchte kein Gerät nutzen müssen, das ist nur ne zusätzliche Fehlerquelle.
      Bin aber gespannt, wie die dann am Handy die Payment Funktionen und die RFID Ladechip Funktion auseinanderhalten, OHNE dass ich die App aufmachen muss.... ;)
      Thomas

      e-Golf seit 02/18
      Ex Telekom GET CHARGE Macher

      Instagram:
      tofi.lectric (nur E-Mobility Kram)
      tofi.tf (schöne Bilder :) )
      Youtube:
      tofi.lectric
    • Kleines Update auch von mir: :puke:

      Apps für das Freischalten sind nichts für mich. :dash:
      Mal davon abgesehen, dass eine VW Säule und zwei Aral Pulse überhaupt nicht zu überreden waren,
      hat sich die App ständig aufgehängt.
      Gruß Bernhard
      Wir waren dabei! eGolf Treffen am Bodensee 2016, in Moers 2017, in Ha. Mü. 2018 und 2019, Heilbronn 2020, Rutesheim 2021 :thumbup:
    • Hab den Spass auch mal gebucht und es hat auf Anhieb an einer Shell Recharge Säule funktioniert. Den E-Tron einmal von 2% auf 100% voll gemacht hätte mich normal über 40€ gekostet. Klar jetzt hats erstmal 69€ gekostet, wenn ich das ganze am Montag wieder mache, sieht die Sache aber schon ganz anders aus. Bin mal sehr gespannt wie lange das funktioniert, nicht das ich mir am Ende die Wallbox und den teuren extra Stromzähler hätte sparen können.

      Die App ist halt nen bisschen mau, mehr als Säule suchen und Ladung starten/beenden kann man da nicht machen, aber was solls.
    • Ich habe mir auch das Travel Abo gegönnt, obwohl ich auf Lade Apps überhaupt keine Lust habe.
      5 mal hat das Laden mit der App bisher nicht funktioniert.
      2 x bei Aral, 1 x bei VW, 1 x bei einer Säule von EWE Go und 1 x IONITY
      Dafür muss ich jetzt 21 € zusätzlich zahlen.
      Geladen habe ich bisher mit JUCR für ca. 50 € nach dem Maingau Stromkundentarif.
      Aber ich habe ja noch die Tour nach Hann. Münden vor mir. Da werde ich die Aral Säulen meiden.
      Gruß Bernhard
      Wir waren dabei! eGolf Treffen am Bodensee 2016, in Moers 2017, in Ha. Mü. 2018 und 2019, Heilbronn 2020, Rutesheim 2021 :thumbup:
    • Bibo schrieb:

      -Bernhard- schrieb:

      Ich habe mir auch das Travel Abo gegönnt, obwohl ich auf Lade Apps überhaupt keine Lust habe.
      Kannst du denn mit „Travel“ wirklich nur entlang der Autobahnen laden, oder funktionieren auch Schnelllader in Städten und entlang von Bundesstraßen?
      Interessante Frage - würde mich auch mal interessieren…
      ...Leisetreter...

      Neu bei tibber? Durch folgenden code 50€ Warengutschein tibber für Dich und mich - danke :

      invite.tibber.com/6c0607d
    • Bibo schrieb:

      -Bernhard- schrieb:

      Ich habe mir auch das Travel Abo gegönnt, obwohl ich auf Lade Apps überhaupt keine Lust habe.
      Kannst du denn mit „Travel“ wirklich nur entlang der Autobahnen laden, oder funktionieren auch Schnelllader in Städten und entlang von Bundesstraßen?
      Ich wohne Luftlinie 60 km von der nächsten Autobahn entfernt, aber der hypercharger steht fast vor der Haustür und funktioniert.

      Es steht ja bei JUCR auch nur " Beispielsweise an Autobahnen "
      Gruß Bernhard
      Wir waren dabei! eGolf Treffen am Bodensee 2016, in Moers 2017, in Ha. Mü. 2018 und 2019, Heilbronn 2020, Rutesheim 2021 :thumbup: