Probleme mit EVBox Elvi 22kw

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Probleme mit EVBox Elvi 22kw

      Hallo Community,

      ich habe mit die EVBox Elvi mit 22kw zugelegt und auch korrekt verkabelt. Prinzipiell funktioniert die Box auch. Allerdings habe ich zwei Probleme:

      1.) Der LED Ring leuchtet nicht. Mein IPhone ist über Bluetooth mit der Box verbunden und ich kann die Einstellungen in der EVBox Connect App auch setzen. Allerdings lässt sich der Ring nicht aktivieren. Da ich über die App einen Reset der Box durchführen kann (erkennbar an dem Pfeifton) weiß ich, dass ich über Bluetooth verbunden bin. Hat Jemand eine Idee?

      2.) Ich würde die Box gerne auf 11kw drosseln, da mein ID.3 nur mit 7,2 kw lädt. Welche Einstellungen müssen im Expertenmodus gesetzt werden? Vielleicht könnte jemand hier die Screenshots von seiner Drosselung reinsetzen. Das wäre prima.

      Danke Euch im Voraus für Eure Hilfe
    • Neu

      Ich kann dir leider keine Hilfe bei deinen Problemen geben, da ich das Gerät nicht kenn. Allerdings verstehe ich deine Beweggründe für die 11 kW Drosselung nicht. Der ID.3 (vmtl. Pure) lädt mit 7,2 kW. Wenn du das mitgelieferte 3-phasige 20 A Kabel benutzt, lädt er an dreiphasigen Wallboxen immer mit 7,2 kW zweiphasig, unabhängig davon ob du das Auto an eine 11 oder 22 kW Wallbox ansteckst. Die Wallbox macht dem Fahrzeug ein Angebot, das Fahrzeug nimmt sich so viel wie es kann und darf.

      Es macht also in deinem Fall keinen Unterschied ob du auf 11 oder 22 kW gestellt hast. Unterschied würde es nur dann machen, wenn ein Fahrzeug angesteckt würde, was 7,2 kW einphasig nimmt (z.B. erster Kona oder Opel Ampera). Das würde dann zu einer unzulässigen Schieflast führen, würde trotzdem funktionieren. Einen Unterschied würde es auch machen, wenn ein Fahrzeug angesteckt würde, was 22 kW laden kann.

      Wenn deine Hausinstallation die 32 A hergibt, gäbe es aber auch in letzterem Fall keinen Grund auf 11 kW zu begrenzen.
      Gruß,
      Stephan