Chagery-der mobile Ladeservice

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Beim 300er ist es übrigens intelligenter gelöst, als beim 190er/e-Up! Bei AC-Ladung bleibt der Stecker verriegelt, bei DC wird er freigegeben, wenn die Ladung beendet ist, oder du sie per App aus der Ferne beendest (so die Säule ohne RFID freigeschaltet ist)
      Jetzt 7.500 km Gratis Tesla Supercharging > ts.la/florian59849

      VW e-Up! seit 17.4.2014
      TESLA Model 3 „bluezzard“ reserviert 31.3.2016 | bestellt 14.12.2018 | übernommen 27.2.2019
      SONO SION reserviert am 2.8.2016
      VW e-Golf 300 von 6.12.2017 bis 27.2.2019
    • Wie sieht es denn beim 300er aus, wenn ein "Spassvogel" oder ein Ladedrängler den Not-Aus betätigt? Kann dieser dann den CCS Stecker abziehen und seinen Wagen laden (sofern Kabel lange genug)?
      Mit e-Golf Model 2016 in Betrieb seit 28.12.2015 am 1. e-Golf Treffen am Bodensee, am 2. in Moers und am 3. in Hann. Münden dabei gewesen :thumbup: :musicextrem:
    • Hmm. Gute Frage. Ich hatte das Problem noch nicht und selbst ausprobiert habe ich es auch noch nicht… Es ist allerdings so: Dort wo es Sinn macht, also bei frei zugänglichen CCS Ladern, brauchst du das Not-Aus dafür ohnehin nicht. Du kannst ja ganz normal auch ohne RFID-Identifizierung die Ladung stoppen und dann umstöpseln. Getraut hat sich das bisher aber bei mir keiner... ;)
      Jetzt 7.500 km Gratis Tesla Supercharging > ts.la/florian59849

      VW e-Up! seit 17.4.2014
      TESLA Model 3 „bluezzard“ reserviert 31.3.2016 | bestellt 14.12.2018 | übernommen 27.2.2019
      SONO SION reserviert am 2.8.2016
      VW e-Golf 300 von 6.12.2017 bis 27.2.2019
    • Neu

      ... jetzt bin ich aber enttäuscht von meinem Verein :fie:
      ParkE vor der PreZero-Arena

      Ist das die Antwort auf meine Anfrage vom 01.04 2018 ?( :rofl:

      "Warum keine Lademöglichkeit von e-Fahrzeugen am Stadion ?"

      "Sehr geehrte Damen und Herren,
      ich habe mir vor einiger Zeit ein rein elektrisch betriebenes Auto angeschafft, mit dem ich auch zu den Heimspielen der TSG ans Stadion fahre.
      Dabei fragte ich mich schon mehrfach, warum die TSG trotz großer Solaranlage mit über 1000kWp keine Lademöglichkeiten für eAutos anbietet.
      Vieles würde heutzutage dafür sprechen:
      - der Umweltaspekt durch die Unterstützung der e-Mobilität, vor allem wenn der Strom schon vom eigenen Dach kommt
      - lässt sich gut als Marketing-Massnahme für die TSG nutzen, z.B. auch durch freies Laden (und Parken) während des Spiels für dafür angemeldete Dauerkarten-Inhaber (Auswahl nach Bewerbung und Los)
      - der Bau von e-Ladesäulen wird soweit ich weiß zur Zeit sehr hoch bezuschusst, vielleicht findet sich da auch ein aktueller Betreiber solcher Säulen als Partner
      - die Zahl der eAutos wird weiter steigen und als moderner und erfolgreicher Proficlub sollte man mit Angeboten für die Fans und Zuschauer da vorne mit dabei sein


      Ich würde mich freuen, wenn sich die TSG darüber Gedanken macht und hoffe auf erfolgreiche nächste Spiele.


      Martin S.
      Xxx-Straße
      75015 Bretten
      "


      Grüße aus dem Kraichgau
      Martin :)

      e-Golfer seit 15.03.18 (Modelljahr 2018, "300er")
      Wallbox: Keba P30c