PV Speicher und solche Dinge

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hi Alma!

      Danke für die Bestätigung :) .
      Gestern habe ich 4,6 kWh Speicher nachbestellt, kosten mit Einbau incl. Steuern 2.500€. Welche Wallbox wirst Du nehmen?
      Wenn es eine Keba P30 wird, könnte ich Dir direkt die Software zukommen lassen zum PV-Laden. Dann brauchst Du nur noch eine Raspberry Pi (2 oder 3).

      Gruß,
      Burkhard
      e-Golf bestellt 17.07.17 . Produktionsbeginn 41.Woche. 12.10. fertig,
      17.10. buchbar. Abgeholt 26.10.17 in der Autostadt. Staatliche Prämie am
      18.11.17 erhalten.
      Deep Black, Code=V53DC29U
      Wallbox Keba P30 c-Serie mit RFID + IFEU Ladebox (Phoenix Contact). PV E3DC S10, 7kWp, 9,2kwh Speicher, SolarCharge
      VCDS, VCP und OBD11
    • Jepp, so ist es, es geht nur um die zwei Akku-Module.
      e-Golf bestellt 17.07.17 . Produktionsbeginn 41.Woche. 12.10. fertig,
      17.10. buchbar. Abgeholt 26.10.17 in der Autostadt. Staatliche Prämie am
      18.11.17 erhalten.
      Deep Black, Code=V53DC29U
      Wallbox Keba P30 c-Serie mit RFID + IFEU Ladebox (Phoenix Contact). PV E3DC S10, 7kWp, 9,2kwh Speicher, SolarCharge
      VCDS, VCP und OBD11
    • Aber klar, das war der Installateur, der auch die Anlage errichtet hat: Firma Kotulla in Leer (Ostfriesland).
      Das endgültige Angebot läuft dann über die EWE. Unsere Anlage ist ja von E3DC, einer Tochter von EWE.
      Es ging im die Speichererweiterung um 4,6 kWh mittels zwei Akkumodulen, für 2.500€.
      Gruß,
      Burkhard
      e-Golf bestellt 17.07.17 . Produktionsbeginn 41.Woche. 12.10. fertig,
      17.10. buchbar. Abgeholt 26.10.17 in der Autostadt. Staatliche Prämie am
      18.11.17 erhalten.
      Deep Black, Code=V53DC29U
      Wallbox Keba P30 c-Serie mit RFID + IFEU Ladebox (Phoenix Contact). PV E3DC S10, 7kWp, 9,2kwh Speicher, SolarCharge
      VCDS, VCP und OBD11
    • Hallo Bernhard,
      Entschuldigunge das ich mich erst heute wieder melde, die Zeit in den letzten Tagen war sehr eng bemessen.An meinem Geburtstag am letzten Sonntag wurde unsere erste Enkeltochter geboren. :happy: <3 Vielen Dank für dein Angebot wegen der Software für die Wallbox, ich werde gegenenfalls noch mal darauf zurück kommen. Wann bekommst Du deinen Speicher geliefert? in den letzten 14 Tagen bei Sonnenschein und kaltem Ostwind konnte man wieder deutlich merken wie positiv sich die Speichererweiterung von 6,9 auf 9,2 kw bei mir auswirkt. Die ersten 3 Märztage kamen jeweils über 50 Kwh/Tag vom Dach :) Ich hoffe Ihr hattet auch gutes Wetter und nicht so viel Schnee auf dem Dach.wenn dann so zwischen 8-9 KW vom Dach kommen ist man froh wenn der Speicher dann 3 KW aufnehmen kann, dann arbeitet das E3DC erst optimal und man kann denn Speicher ja gut steuern damit die Anlage nicht in die Abregelung kommt.Leider kann ich meinen täglichen Überschuss noch nicht in ein E-Auto tanken :( aber Ostersamstag hole ich ihn aus der Autostadt :thumbsup: Gruß Peter
    • Hi Peter!

      Die letzte Woche war solartechnisch genial. 33kWh Tagesertrag, und das im Februar/März. Ich hatte letzten Sommer, noch ohne eGolf, maximal 40kWh Tagesertrag.
      Das lief so genial, dass ich vormittags 10 kWh in den Golf packen konnte und erst ab mittags den Speicher laden und er wurde trotzdem noch voll.
      Ich habe gestern die Bestellunterlagen von der EWE bekommen die morgen unterschrieben zurück gehen. Hoffe die Module kommen noch im März.
      Deine Wartezeit ist ja auch bald um.
      Gruß,
      Burkhard
      e-Golf bestellt 17.07.17 . Produktionsbeginn 41.Woche. 12.10. fertig,
      17.10. buchbar. Abgeholt 26.10.17 in der Autostadt. Staatliche Prämie am
      18.11.17 erhalten.
      Deep Black, Code=V53DC29U
      Wallbox Keba P30 c-Serie mit RFID + IFEU Ladebox (Phoenix Contact). PV E3DC S10, 7kWp, 9,2kwh Speicher, SolarCharge
      VCDS, VCP und OBD11
    • Hallo Bernhard, das hoffe ich auch für Dich das der Speicher schnell kommt, vor allen Dingen kommt man dan oft schon rund um die Uhr damit bzw.man hat noch 20-30 % drin für den Folgetag,das passt natürlich wenn mal die Sonne nicht rauskommt. :) Wartezeit: ja ich hätte auch nicht gedacht das es 5 Monate werden. Ich muss leider gestehen das ich mich gegen den E- Golf entschieden habe. :| Es wird für die nächsten 3 Jahre ein Golf GTE :) das hat mehre Gründe: Bestellung am 8.11.17, Lieferzeiten für E-Golf wurde schon von 9- 10 Monaten gemunkelt-->dann wären wir im schlimmsten Fall im September 18 :S und der Sommer wäre fast vorbei ;( und das bei Überschuss Einspeisung von manchmal 40 kWh am Tag. Das wollte ich mir nicht antuen ;) ,AHK derzeit nicht möglich beim E-Golf, am GTE dran damit man wenigstens mal mit Fahrradträger drauf los kann, Mein Weg zur Arbeit gibt es auch her 23 km( Frau nur 7 km ) das wir mit dem Hybrid auch klarkommen. :) Vielleicht bekommt der E-Golf doch noch mal eine Aufwertung(Akku von Kreisel 8o , dreiphasig laden, bidirektional laden,AHK) :D aber das sind wohl zu viele Wunsch Vorstellungen, vielleicht sind ja die Nachfolger soweit nach drei Jahren. Und als letztes die Family hat ja auch ein Wort mit zureden und da war ich froh den Hybrid durch zubekommen :D Normalerweise wollten wir noch 2-3 Jahre warten bis zum E- Auto aber durch die Abwrackprämie von VW hat sich das so ergeben das vorgezogenwurde ;) Lieber jetz schon elektrisch fahren :D als noch warten und den Überschuss- Strom an den Netzbetreiber verschenken. ;) Ein Nachteil für den E-Golf gibt es hier bei uns noch wir sind hier in Sachsen-Anhalt Ladewüste die nächsten Schnelllader sind 50 km entfernt in WOB und Magdeburg. :| Gruß Peter
    • Habe heute eine nette Glosse zum neuen PV Speicher Förderprogramm in Baden-Württemberg gefunden
      Es grüßt Martin vom westlichen Ende des Bodensee.
      ---
      e-Golf seit 01.03.18 und i-MiEV seit Juni 16.
      Erneuerbare-Energien-Fan und Kraftwerksbetreiber (3 PV-Anlagen mit insgesamt 22kWp)

      "Viele kleine Leute an vielen kleinen Orten, die viele kleine Schritte tun, können das Gesicht der Welt verändern." (afrikanisches Sprichwort)
    • Sehr passend!
      Oder kurz gesagt: der Staat fördert eine Solaranlage, mit der Vorgabe, sie nicht voll zu nutzen. :pillepalle: .
      Der Hintergrund an dieser Regelelung ist der, dass einzelne Anlagen nicht massiv gefördert werden sollen und der Betreiber sich an der Einspeisevergütung zu sehr bereichert.
      Sinniger wäre es aber gewesen, die Abrechnung zu begrenzen und nicht die Einspeisung selbst.
      Ich habe 7kWp auf dem Dach, darf aber nur 3,5kW einspeisen. Sinniger wäre es zu sagen, Leistungen über 3,5 kW werden nicht vergütet.
      Zumindest aus ökologischer Sicht.
      Ganz ärgerlich wird es, wenn man im Vorfeld darüber nicht aufgeklärt wurde. Wie bei uns, ich wusste bis zum Tag der Inbetriebnahme nichts davon, aber ja, es Stand irgendwo in den Unterlagen der KfW.
      Nebenbei: JEDE neue Anlage wird spätestens bei 70% abgeregelt, auch ohne Förderung. 50%(60%) gilt nur bei Förderung durch die KfW.
      Gruß,
      Burkhard
      e-Golf bestellt 17.07.17 . Produktionsbeginn 41.Woche. 12.10. fertig,
      17.10. buchbar. Abgeholt 26.10.17 in der Autostadt. Staatliche Prämie am
      18.11.17 erhalten.
      Deep Black, Code=V53DC29U
      Wallbox Keba P30 c-Serie mit RFID + IFEU Ladebox (Phoenix Contact). PV E3DC S10, 7kWp, 9,2kwh Speicher, SolarCharge
      VCDS, VCP und OBD11
    • Naja der Grund ist auch verständlich. Es gibt mittlerweile so viele PV Anlagen, die in der Mittagszeit ihre Spitzenleistung in das Netz drücken. Mit dieser Maßnahme erhält man ja die Förderung, damit der Speicher zur Mittagszeit geladen wird, also zu Spitzenzeiten. Das ist nur eine andere Form der Lastverlagerung für die man eine Entschädigung erhält. Interessant ist dieses Konstrukt vor allem für Ost-West Anlagen.
      Wenn also eine Anlage jetzt bei 50% abriegelt ist also entweder der Speicher zu klein für die Größe der PV oder aber die Lastverschiebung hat nicht funktioniert und der Speicher wurde schon vormittags geladen.
      Strom ist rechts
      -----------------------------------------------
      e-Golf MJ15 ab 16.02.15
      e-Golf MJ18 ab 22.01.18
      e-Golf MJ18 ab 02.03.18

      12,09kW PV + 24,3kWh Speicher + Black 300 Windrad
    • Ich brauch gerade ein 2. E-Auto zum Vollladen :)
      Mein Batteriespeicher schafft es einfach nicht morgens zu warten und dann mittags die überschüssige Energie zu ziehen, obwohl ich auf "Prognosebasiertes Laden" (SMA) gestellt habe.

      Vielleicht wäre es auch gut, wenn die vielen Neubauten mit ihren Wärmepumpen (am Besten Erdwärme, damit nachts aufch noch effizient) einen Wasser-Pufferspeicher hätten,
      damit die Wärmepumpen bei zu viel Strom die Energie schon mal puffern könnten.
      Ich hab halt keine Wärmepumpe....leider Flüssiggas.
      Gruß, Bernd
      -----------------------------------------------
      E-Golf (300) seit 08.06.2017, Passat Variant GTE seit 06.02.2017
      PV 18kWp und Batterie BMZ 2×9kWh+Notstromschaltung, kann tagsüber zu Hause laden
      Beruflich im Elektronik-Bereich tätig, siehe Profil.
    • JimKnopf schrieb:

      .....Sinniger wäre es zu sagen, Leistungen über 3,5 kW werden nicht vergütet.

      Zumindest aus ökologischer Sicht.
      ...
      Gruß,

      Burkhard
      Hallo Burghard,
      wenn Du nur den Vergütung weg nimmst schiebst Du den Strom trotzdem ins Netz und belastet es dadurch ...damit ist niemanden geholfen.
      Ziel muss sein, nichts einzuspeisen (= alles selbst nutzen) oder nur einspeisen, wenn ein Abnehmer da ist (das ist aber ein Problem der Netzsteuerung) ...und dann bin ich wieder bei meinem Lieblingsthema "GSI"

      Sonnige Grüße
      Joe
      JoeB (inkl. Ladeverlust); MJ2015, CCS, ACC, Wallbe eco 2.0 (3,7kW), PV-Laderegelung
    • JoeB schrieb:

      JimKnopf schrieb:

      .....Sinniger wäre es zu sagen, Leistungen über 3,5 kW werden nicht vergütet.

      Zumindest aus ökologischer Sicht.
      ...
      Gruß,

      Burkhard
      Hallo Burghard,wenn Du nur den Vergütung weg nimmst schiebst Du den Strom trotzdem ins Netz und belastet es dadurch ...damit ist niemanden geholfen.
      Ziel muss sein, nichts einzuspeisen (= alles selbst nutzen) oder nur einspeisen, wenn ein Abnehmer da ist (das ist aber ein Problem der Netzsteuerung) ...und dann bin ich wieder bei meinem Lieblingsthema "GSI"

      Sonnige Grüße
      Joe
      Hi Joe,
      im Prinzip hast Du Recht, aber da kann der Netzbetreiber noch eingreifen und die Anlagen extra abregeln, so ähnlich wie bei den Windkraftanlagen.
      In den letzten Wochen gab es ja das Problem der Unterversorgen, Thema zu niedrige Netzfrequenz. Da würde das schon helfen.
      Sinnig wäre auch, wenn die Wechselrichter den Überschuss/Mangel selbst anhand der Frequenz erkennen.
      Selbstverständlich sollte es Ziel sein denStrom möglichst selbst sinnvoll zu verbrauchen.
      Es fehlt einfach die Schwarmintelligenz.
      Gruß,
      Burkhard
      e-Golf bestellt 17.07.17 . Produktionsbeginn 41.Woche. 12.10. fertig,
      17.10. buchbar. Abgeholt 26.10.17 in der Autostadt. Staatliche Prämie am
      18.11.17 erhalten.
      Deep Black, Code=V53DC29U
      Wallbox Keba P30 c-Serie mit RFID + IFEU Ladebox (Phoenix Contact). PV E3DC S10, 7kWp, 9,2kwh Speicher, SolarCharge
      VCDS, VCP und OBD11
    • JimKnopf schrieb:

      Es fehlt einfach die Schwarmintelligenz.
      Servus Burghard,
      da gebe ich Dir prinzipiell Recht ... allerdings hat ein echter Schwarm ein gemeinsames Ziel (und das wird bei der Konstellation Netzbetreiber / Erzeuger / Verbraucher) schwierig, weil jeder andere Ziele hat und somit (schmerzliche) Kompromisse getroffen werden müssen :S
      Ergo ist ein "Smart-Grid", mit dem Willen des Verbrauchers, seinen Bedarf zu steuern (=zu verschieben) und der Möglichkeit des Erzeugers dem Verbraucher mitzuteilen wann der Strombezug "gut" (also für den Verbraucher billig) ist, eine realistische Variante ...wobei das "Smart Grid" nicht zwingend von den Netzbetreibern gestellt werden muss!

      aWATTar mit go-eCharger lässt grüßen :P
      Solarstrom-Netzeinspeisung zur Mittagszeit kann ja gut sein, wenn das Restaurant nebenan Mittags viel Strom für die Gästebewirtung benötigt.

      Sonnige Grüße
      JoeB (inkl. Ladeverlust); MJ2015, CCS, ACC, Wallbe eco 2.0 (3,7kW), PV-Laderegelung
    • JimKnopf schrieb:

      im Prinzip hast Du Recht, aber da kann der Netzbetreiber noch eingreifen und die Anlagen extra abregeln, so ähnlich wie bei den Windkraftanlagen.
      Das geht aber nur bei PV Anlagen mit Rundsteuerempfänger und diese Abregelung muss dennoch vergütet werden. Die meisten <30kWp Anlagen haben aber keinen RSE. Somit ist eine dynamische Abregelung nicht möglich.
      Strom ist rechts
      -----------------------------------------------
      e-Golf MJ15 ab 16.02.15
      e-Golf MJ18 ab 22.01.18
      e-Golf MJ18 ab 02.03.18

      12,09kW PV + 24,3kWh Speicher + Black 300 Windrad
    • Ich habe so ein RSE in der Anlage. Man sagte mir letztes Jahr, dass das RSE vom Netzbetreiber fast gar nicht mehr genutzt wird. Früher hat man das RSE öfters nutzen müssen, um die Belastungsspitzen zu mindern.
      Heutzutage wäre das Netz besser für solche Belastungsspitzen ausgelegt. Deshalb kommt es eher selten vor, das der Netzbetreiber das RSE einsetzt. Zumindest bei uns in der Eifel.
      Gruß Frank :)

      300'er E-Golf seit dem 08.08.2017 ;)
      9,9 KW PV und Speicher mit 6,3 KWh
    • Elektromobilitaet schrieb:

      Mein Batteriespeicher schafft es einfach nicht morgens zu warten und dann mittags die überschüssige Energie zu ziehen, obwohl ich auf "Prognosebasiertes Laden" (SMA) gestellt habe.
      bei mir ist der Sunny Island (SI) ebenfalls so eingestellt, dass die Batterie sofort geladen wird. Sobald jedoch ein anderer Verbraucher hinzukommt, wird die Ladung der Batterie gedrosselt oder gar gestoppt.
      Gruß Frank :)

      300'er E-Golf seit dem 08.08.2017 ;)
      9,9 KW PV und Speicher mit 6,3 KWh