Wallbox PV-Laden

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Elektromobilitaet schrieb:

      Wenn man die Energie des Sommers (PV) nutzenwollte, dann so: (sehr interessant)br.de/nachrichten/bayern/wasse…-strom-von-aussen,RLkqDgO
      ... an der Stelle habe ich aufgehört zu lesen: Zitat: "
      Wasserstoff als Stromspeicher
      Das Prinzip ist einfach: Im Sommer gibt es Sonnenstrom im Überfluss. Was nicht gebraucht wird, wird in Wasserstoff umgewandelt. So kann man die Energie über Monate speichern – und im Winter anzapfen. ..."
      Gruß, Jürgen (ab 11/17)
      "Die Dauer um von A nach B zu kommen, wird von Strecke und Durchschnittsgeschwindigkeit bestimmt, NICHT von der Höchstgeschwindigkeit."
    • Wo ist Dein Problem?
      Die Verlustwärme sollte man natürlich nutzen! Im Sommer um das Warmwasser vorzuwärmen!
      (Außer die Kompression auf 32 bar. Da habe ich noch nicht ausgerechnet, wie viel Energie das kostet.
      Sicherlich so eine Formel wie 0,5 V x PxP oder so. )
      Im Winter sollte eine Brennstoffzelle gewählt werden, die kalt verbrennt, also eher einen großen elektrischen Wirkungsgrad und weniger thermisch hat,
      damit man eine Wärmepumpe mit dem Strom betreiben kann, meine ich.
      Nächstes Higlight: 14.07.2019 Beltheim, Abschlussveranstaltung für einen SWR Film
      Privat: E-Golf (300) 06/2017-04/2019, e-Up 04/2019 -
      Betrieb: Passat Variant GTE 02/2017 - Mitte 2020, dann ID.3, ca. 2022 dann BEV Kombi
      PV 18kWp und Batterie BMZ 17 kWh + Notstromschaltung, kann tagsüber zu Hause laden
      Gruß, Bernd
    • Es ist nicht SEIN Problem, sondern der Wirkungsgrad. Also ein Problem für alle.
      Die Herstellung von Wasserstoff hat bestenfalls einen Wirkungsgrad von 70%. Bei so einer Kleinanlage denke ich eher noch weniger.
      Im welchen Lastbereich soll die Brennstoffzelle betrieben werden? Wie ist da der Wirkungsgrad?
      Im PKW Bereich wissen wir, dass sie einen Wirkungsgrad von ca. 40% im Fahrbetrieb.
      Das macht dann gerde mal 28% Wirkungsgrad. Da sollte man den Strom wohl lieber einspeisen.

      Gruß,
      Burkhard
      e-Golf bestellt 17.07.17 . Produktionsbeginn 41.Woche. 12.10. fertig,
      17.10. buchbar. Abgeholt 26.10.17 in der Autostadt. Staatliche Prämie am
      18.11.17 erhalten.
      Deep Black, Code=V53DC29U
      Wallbox Keba P30 c-Serie mit RFID + IFEU Ladebox (Phoenix Contact). PV E3DC S10, 7kWp, 9,2kwh Speicher, SolarCharge
      VCDS, VCP und OBD11
    • Elektromobilitaet schrieb:

      Also, Autarkie, solange gas im Tank ist.
      Meinst du jetzt H2 - Gas oder dein fossiles Flüssiggas? Mir wäre nur der Wirkungsgrad von Power to Gas weniger gut als die ganze Pumpspeicher Geschichte... Ausserdem wäre es wohl auch noch die leidige Preisfrage. Die Gasflaschen neben dem Haus sind sicherer als ein erdverlegter Tank? Du hast ja als Flüssiggasverbraucher sicherlich Wissen und Erfahrung damit.

      Wir du schon gesagt hast ist die Autarkie auf EFH Basis wohl nicht der Königsweg - dann eher auf Quartier oder Regionenbasis...
      Gruss Aragon / Rene
      Mein black-Sioux wurde KW43 2014 produziert also VFL (Vor-Face-Lift) oder 190

      Ich war dabei ! e-Golf-Treffen eins am Bodensee / zwei in Moers / drei in Hann Münden / vier nochmals in Hann Münden - weil es so schön war // aber schön waren auch die vielen kleinen Treffen!!! :thumbup:
    • Jürgen hatte geschrieben, dass er aufgehört hat zu lesen, aber nicht warum.
      Deswegen hatte ich gefragt: "Wo ist Dein Problem?" Klar ist der Wirkungsgrad nicht SEIN Problem :)
      Der Wirkungsgrad einer Brennstoffzelle ist über 90% in Summe. Ein Teil Strom , ein Teil Wärme.
      Mit dem PKW-Bereich kannst Du das nicht vergleichen, da dort die Abwärme nicht genutzt wird.
      Man könnte also die Wärme alleine nutzen und den Strom einspeisen oder für's E-Auto nehmen,
      oder man könnte mit dem Strom zus. eine Wärmepumpe antreiben. Das müssen Experten austüfteln.
      Jedenfalls, wenn Du von 70% bei der Erzeugung ausgehst, kämen hinten mind. 60% wieder raus.
      Es geht ja um Strom, der zu viel ist und im Sommer nicht verwendet werden könnte.
      Dafür wäre es eine gute Lösung. Lassen wir die Kosten mal draußen bei solchen Pilotprojekten.

      Die andere Möglichkeit im Winter regenerativ zu heizen, wäre Windräder aufzustellen und mit der Energie Wärmepumpen anzutreiben.
      Dann wäre der Wirkungsgrad > 100%, oder?
      Aber, was mache ich dann mit dem Stromüberschuss im Sommer? Oder bauen wir lieber mehr Windräder um auch nachts im Sommer die Autos laden zu können?
      Keine Ahnung...
      Nächstes Higlight: 14.07.2019 Beltheim, Abschlussveranstaltung für einen SWR Film
      Privat: E-Golf (300) 06/2017-04/2019, e-Up 04/2019 -
      Betrieb: Passat Variant GTE 02/2017 - Mitte 2020, dann ID.3, ca. 2022 dann BEV Kombi
      PV 18kWp und Batterie BMZ 17 kWh + Notstromschaltung, kann tagsüber zu Hause laden
      Gruß, Bernd
    • Adi schrieb:

      Kennt jemand die Produkte von Smartfox? Deren Smartmeter zum Einbau auf DIN Schiene in den Stromverteilerkasten könnte angeblich auch (ein paar) Verbraucher schalten.
      Ich kenne keine Produkte von SMARTFOX. Über den Smartmeter bin ih aber schon "gestolpert"
      bsp in der Kombi hier mobilityhouse.com/de_de/solar-package.html , der steht auch was der Smartmeter schaffen soll. Der Lösungsansatz von JimKnopf ist deutlich günstiger, er hat aber auch das notwendige Wissen.

      Ich warte mal was der Solateur am Montag vorschlägt. Ich verbrauche eigentlich den ganzen Tag über Strom und habe das Ziel demnächst zwei Fahrzeuge unter dem Doppelcarport zu laden. Eines würde eigentlich fast immer auch tagsüber dort stehen. Aufgrund der sehr überschaubaren Fahrleistung von in Summe 15.000 km p.a. sollte vielleicht möglich sein.
      VG

      Dirk

      E-GOLF seit dem 21.10.17
    • Zur Zeit hänge ich mit meiner Software. Habe den Raspberry ein Update verpasst, von Jessy auf Stretch. Seit dem kann ich mein Programm nicht mehr neu generieren.
      Seit dem Update auf We Connect, geht auch die Abfrage des Autos. icht mehr, aber das haben die Pyhton tüftler schon gelöst.
      Sobald ich wieder generieren/compilieren kann, kann ich das wieder aktualisieren.

      Mein System ist dazu ausgelegt universell zu funktionieren.
      Zur Zeit werden Wallboxen von Keba und der Ladecontroller von Phoenix unterstützt.
      Als Messtellen habe ich bislang nur die Werte von E3DC integriert. Es ist aber vorbereitet andere Messstellen einzubinden, ich muss nur wissen wie sie ausgelesen werden. Die können dann einfach in der Software ausgewählt werden.

      Gruß,
      Burkhard
      e-Golf bestellt 17.07.17 . Produktionsbeginn 41.Woche. 12.10. fertig,
      17.10. buchbar. Abgeholt 26.10.17 in der Autostadt. Staatliche Prämie am
      18.11.17 erhalten.
      Deep Black, Code=V53DC29U
      Wallbox Keba P30 c-Serie mit RFID + IFEU Ladebox (Phoenix Contact). PV E3DC S10, 7kWp, 9,2kwh Speicher, SolarCharge
      VCDS, VCP und OBD11
    • Warte noch auf den Lösungsansatz / Angebot für meine PV Anlage mit Wallbox.

      Gerade die ...Fakten zur Photovoltaik in Deutschland“ ... vom Fraunhoferinstitut gefunden. Wie ich finde sehr informativ

      ise.fraunhofer.de/content/dam/…oltaik-in-deutschland.pdf
      Bilder
      • 3A367075-8297-4DA8-BB7A-B1B7FB8DF29C.png

        237,42 kB, 800×600, 12 mal angesehen
      • C636416A-00E6-41E1-A86E-42F144ADD732.png

        159,36 kB, 800×600, 7 mal angesehen
      VG

      Dirk

      E-GOLF seit dem 21.10.17
    • Danke @dirk für's Verlinken - fundierte Antworten auf die üblichen Fragen. So macht mir das ISE wieder Spass 8)
      Zitat sinngemäss: Strom-Exportüberschuss am höchsten im Winter wegen der Kohlekraftwerke, nicht wegen der PV im Sommer :search: :pillepalle: :nummer1:
      Gruss Christian

      e-Golf 190 Probefahrer Aug+Sept 17
      e-Golf 300 seit April 18
      Sommer 13,2 kWh/100km, Winter 15,9 kWh/100km (jeweils Anzeige im Fahrzeug), im Mittel ab Ladedose inkl. Ladeverlusten 16,7 kWh/100km
    • Auch interessant, dass das Verhältnis von Windkraft und PV konstant bleiben muss, da sich die Beiden gut ergänzen.
      Auch, dass PV den Strom billiger macht, da in der Mittagszeit der meiste Strom gebraucht wird und dadurch der Preis an der Börse sinkt.
      Und Vieles mehr. Danke für den Link.
      Nächstes Higlight: 14.07.2019 Beltheim, Abschlussveranstaltung für einen SWR Film
      Privat: E-Golf (300) 06/2017-04/2019, e-Up 04/2019 -
      Betrieb: Passat Variant GTE 02/2017 - Mitte 2020, dann ID.3, ca. 2022 dann BEV Kombi
      PV 18kWp und Batterie BMZ 17 kWh + Notstromschaltung, kann tagsüber zu Hause laden
      Gruß, Bernd
    • dirk schrieb:

      Der Solateur hat heute zum vereinbarten Termin mein Haus in Augenschein genommen , sich geduldig meine Wünsche angehört, entsprechende Photos gemacht ( trau keiner Bauzeichnung ) und wird jetzt ein Angebot erstellen. Soweit ich verstanden wird die Lösung ( Speicher optional) auf SMA basieren. Bin mal gespannt welche Wallbox dabei herauskommt.
      So mein Angebot ist da:

      - PV mit 6,6 kWp mit 20 x IBC Modulen a 330Wp ( mehr geht nicht auf mein kleines Dach, )
      - Wechselrichter SMA STP 6.0-3AV-40
      - inkl. Sunny Home Manager 2.0 ( optional, wobei ich noch nicht weiss ob ich den wirklich zur Integration der Wallbox und PV Überschussladen brauche)
      -Montage , Elektroinstallation etc... komplett dann
      = 9282,-- € Brutto

      + Wallbox Meneckes Amtron Xtra11 C2 inkl. Elektroinstallation und Montage
      = 2309,-- Brutto. abzgl. Förderung in NRW in Höhe von 50 %
      = 1154,50 € Brutto
      ______________________________
      = 10436 € für die Gesamtlösung
      VG

      Dirk

      E-GOLF seit dem 21.10.17
    • Wegen Sunny Home Manager: Du brauchst einen Strommesser in der Zuleitung zum Netz, damit der Nulleinspeisung machen kann bzw detektiert, dass kein Strom ins Netz zurückfliesst bzw. bezogen wird. Das ist der hausseitige Überschuss, den Du statt Abregeln des PV Generators in die Wallbox schiebst. Oder anders ausgedrückt: die Wallbox wird in ihrer Leistungsaufnahme (die sich im Wesentlichen aus dem Ladestrom ins Auto zusammensettt) so geregelt, dass die Summe aus PV Erzeugung, Hausstrom und Wallbox am Netzanschlusspunkt Null wird. Dazu musst Du den Stromfluss messen.
      Gruss Christian

      e-Golf 190 Probefahrer Aug+Sept 17
      e-Golf 300 seit April 18
      Sommer 13,2 kWh/100km, Winter 15,9 kWh/100km (jeweils Anzeige im Fahrzeug), im Mittel ab Ladedose inkl. Ladeverlusten 16,7 kWh/100km
    • dirk schrieb:

      - inkl. Sunny Home Manager 2.0 ( optional, wobei ich noch nicht weiss ob ich den wirklich zur Integration der Wallbox und PV Überschussladen brauche)
      Ja brauchst du. Ohne Home Manager keine Wallbox Intergration.

      dirk schrieb:

      + Wallbox Meneckes Amtron Xtra11 C2 inkl. Elektroinstallation und Montage
      = 2309,-- Brutto. abzgl. Förderung in NRW in Höhe von 50 % Achtung max 1000€ Förderung!!!
      = 1154,50 € Brutto 1309€!!!

      Zu teuer! Nimm folgendes:
      shop.wallbe.de/de/wallbe-Eco/ Wallbe Eco 2.0s 11kW 499€
      Zähler (Modbus) xn--stromzhler-v5a.eu/stromzae…us-s0-fuer-din-hutschiene 60€
      50% Förderung NRW -> 249,50€
      Raspberry Pi 3 Komplettset mit SD Karte: ~50€ + SEMP Gateway zur Kommunikation mit dem Sunny Homemager -> kostenlos (freiwillige Spende)

      = 360€ zzgl Montage (Achtung nur FI Typ A notwendig, die Wallbox hat ein RCM Modul)
      Strom ist rechts
      -----------------------------------------------
      e-Golf MJ15 ab 16.02.15
      e-Golf MJ18 ab 22.01.18
      e-Golf MJ18 ab 02.03.18

      12,09kW PV + 24,3kWh Speicher + Black 300 Windrad

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Maverick78 ()

    • Maverick78 schrieb:

      dirk schrieb:

      - inkl. Sunny Home Manager 2.0 ( optional, wobei ich noch nicht weiss ob ich den wirklich zur Integration der Wallbox und PV Überschussladen brauche)
      Ja brauchst du. Ohne Home Manager keine Wallbox Intergration.

      dirk schrieb:

      + Wallbox Meneckes Amtron Xtra11 C2 inkl. Elektroinstallation und Montage
      = 2309,-- Brutto. abzgl. Förderung in NRW in Höhe von 50 % Achtung max 1000€ Förderung!!!
      = 1154,50 € Brutto 1309€!!!
      Zu teuer! Nimm folgendes:
      shop.wallbe.de/de/wallbe-Eco/ Wallbe Eco 2.0s 11kW 499€
      50% Förderung NRW -> 249,50€
      Raspberry Pi 3 Komplettset mit SD Karte: ~50€ + SEMP Gateway zur Kommunikation mit dem Sunny Homemager -> kostenlos (freiwillige Spende)

      = 300€ zzgl Montage (Achtung nur FI Typ A notwendig, die Wallbox hat ein RCM Modul)
      Die Wallbox von Wallbe hatte ich mir auch angeschaut. Die Meneckes Wallboxen sind irgendwie alle ziemlich heftig im Preis wobei bei den 2309 die Montage ( die Schaltschrank hängt bei mir im Keller, ein Mauerdurchbruch und ca. 6 + 3 m Kabelverlegung ) inkludiert ist. Aber die Meneckes Wallboxen sind heftig teuer.

      Die Alternative in Prüfung ist noch mit KEBA Wallbox. Ich warte hier mal ab was noch kommt.

      Die Rasberry Lösung ist preislich unschlagbar. Aber der Solateur möchte keine Bastellösung. Zumindest er wird das nicht installieren.

      Danke für den Hinweis mit den Max 1000 € Förderung.

      Rasberry Pi + SEMP Gateway ?(

      Meinst du folgendes ( könnte es sein das du diesen Maverick 78 kennst :D )
      photovoltaikforum.com/thread/1…manager-wallbox/?t=122244

      photovoltaikforum.com/thread/1…a-semp-ethernet/?t=104060

      Ich fange mal mit lesen an 292 Seiten....
      VG

      Dirk

      E-GOLF seit dem 21.10.17
    • Nrgkick Ladekabel + Nrgkick Connect

      Das soll auch funktionieren, aber für eine mobile Wallbox gibt es keine Förderung und es setzt aktuell ein WR von Fronius voraus und kostet 1500€...

      Laut NRG Website

      was dazu benötigt wird:
      • NRGkick Ladeeinheit (Bluetooth-Variante)
      • NRGkick Connect
      • Kompatibler, ins Netzwerk eingebundener Wechselrichter
      Zunächst ist die Kommunikation mit Wechselrichtern der Marke Fronius möglich; in Kürze werden weitere Hersteller wie SMA, Kostal, … eingebunden....



      nrgkick.com/connectivity/

      Bilder
      • 977108CE-9F8B-48F4-A8CE-30DC8BFCB59A.png

        181,87 kB, 800×600, 3 mal angesehen
      • 9083B2F0-EF97-431B-88C8-7716B7C88469.png

        263,64 kB, 800×600, 1 mal angesehen
      VG

      Dirk

      E-GOLF seit dem 21.10.17

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von dirk ()