C&F App findet (momentan?) keine CCS-Ladestationen

    • C&F App findet (momentan?) keine CCS-Ladestationen

      Die App findet aktuell keine CCS-Ladestationen, zumindest nicht die von Tank&Rast/EnBW. Bin nicht sicher inwiefern weitere Anbieter betroffen sind. An der C&F-Hotline (VW Financial Services) sagt man mir, das Problem sei bekannt und sie würden "daran arbeiten". Ein Termin bis zu dem das Problem gelöst sein soll konnte man mir nicht geben. ... ist halt VW :patsch:
      Gruß,Jürgen (e-Golf 300 "mid Ällem")

      "Die Dauer um von A nach B zu kommen, wird von Wegstrecke und Durchschnitts-Geschwindigkeit bestimmt, NICHT von der Höchst-Geschwindigkeit."
    • Die EnBW-Schnelllader waren noch nie in der C&F-App drin. Und "gearbeitet" wird daran bei VW Financial Services seit Ende 2016, als in Baden-Württemberg die ersten EnBW-Schnelllader in Betrieb gegangen sind. Zu dem offensichtlichen Unwillen von VWFS, an dem Zustand etwas zu ändern, haben wir uns schon im alten Forum seitenlang ausgetauscht. Man kann zwar protestieren - aber es hilft einfach nix. Wenigstens funktioniert mittlerweile die C&F-Karte an den EnBW-Säulen. Suchen kann man sie ja notfalls auch mit einer anderen App.
      Viele Grüße
      Norbert
      _________________________________________________
      seit 09/2015 mit dem 190er elektrisch "golfend"
      Am 2. e-Golf-Treffen in Moers teilgenommen

    • Aber dafür habe ich die ersten kostenpflichtigen Innogy Lader in der App :D
      Bilder
      • Screenshot_2018-02-13-20-10-33.png

        45,67 kB, 375×600, 16 mal angesehen
      • Screenshot_2018-02-13-20-10-24.png

        75,64 kB, 375×600, 14 mal angesehen
      VG Matthias

      -----------------------------------------------
      e-Golf (190) seit 16.02.15
      e-Golf (300) seit 22.01.18 (Frauenauto ;) )
      e-Golf (300) ab vorauss. 23.02.2018

      12,09kW PV + 12,5kWh Speicher (netto)
    • e-Golf_70794 schrieb:

      Die EnBW-Schnelllader waren noch nie in der C&F-App drin. Und "gearbeitet" wird daran bei VW Financial Services seit Ende 2016, als in Baden-Württemberg die ersten EnBW-Schnelllader in Betrieb gegangen sind. Zu dem offensichtlichen Unwillen von VWFS, an dem Zustand etwas zu ändern, haben wir uns schon im alten Forum seitenlang ausgetauscht.
      Dann haben die mich an der Hotline schlicht und einfach angelogen?! Das ist ja die Höhe. Danke für die Info...war im alten Forum noch nicht so wirklich aktiv. Ich überlege mir, ob ich da ein Fass aufmachen soll. Wenn sie die Ladesäulen nicht anzeigen (wollen) ist das eine Sache, aber einen am Telefon direkt anlügen, eine Andere. Bin stinksauer auf VWFS. :cursing:
      Gruß,Jürgen (e-Golf 300 "mid Ällem")

      "Die Dauer um von A nach B zu kommen, wird von Wegstrecke und Durchschnitts-Geschwindigkeit bestimmt, NICHT von der Höchst-Geschwindigkeit."
    • Maverick78 schrieb:

      Aber dafür habe ich die ersten kostenpflichtigen Innogy Lader in der App
      Meinst du, dass man das als Indiz für einen irgendwie mit dem Wort Fortschritt zu bezeichnenden Zustand werten kann?
      Für Innogy-Schnelllader ist die Präsenz in der App ja unbedingt erforderlich, die haben es ja meines Wissens nach nicht so mit den Ladekarten, sondern wollen per App gestartet werden. Und aus der Innogy-App heraus kann man ja nicht auf C&F-Konto laden - weil die uns bekannten C&F-Vertragsdaten nicht der ansonsten für Ladesäulen üblichen Syntax entsprechen.

      Ich sage es mal so: Was wir brauchen, ist eine einheitliche (Bezahl-)Norm fürs Laden. So kann dieses Durcheinander jedenfalls nicht mehr lange weitergehen. :dash:
      Viele Grüße
      Norbert
      _________________________________________________
      seit 09/2015 mit dem 190er elektrisch "golfend"
      Am 2. e-Golf-Treffen in Moers teilgenommen

    • EXaXXion schrieb:

      Bezahlt man denn dann jetzt per C&F-App an den Innogy-Säulen den C&F-Preis oder den Innogy-Preis?
      Der Reiz des Roamings besteht ja darin, dass dem Benutzer die Preise seines Anbieters - in diesem Fall C&F - in Rechnung gestellt werden. Andersrum wäre ja die C&F-Karte obsolet.
      Viele Grüße
      Norbert
      _________________________________________________
      seit 09/2015 mit dem 190er elektrisch "golfend"
      Am 2. e-Golf-Treffen in Moers teilgenommen

    • e-Golf_70794 schrieb:

      EXaXXion schrieb:

      Bezahlt man denn dann jetzt per C&F-App an den Innogy-Säulen den C&F-Preis oder den Innogy-Preis?
      Der Reiz des Roamings besteht ja darin, dass dem Benutzer die Preise seines Anbieters - in diesem Fall C&F - in Rechnung gestellt werden. Andersrum wäre ja die C&F-Karte obsolet.
      na dann schau doch mal newmotion an. Auf Roaming Säulen nur Aufschläge auf den Originalpreis des Anbieters. Eigene Preisstruktur wie bei C+F Fehlanzeige. Ein Bequemlichkeitsinstrument, nicht mehr.
      Gruss Christian
      ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      e-Golf (85kW vor-FL) Probefahrer im Aug+Sept 2017, 100kW-FL VHU7QYCT bestellt
      Anfang Nov 17 geordert, Lieferung vsl. KW12 / März 2018
      ...und BahnCard100 Inhaber

    • Genau. Da C+F nur zwei Preise kennt (AC und DC) müssten also alle Providersäulen, die am Roaming teilnehmen, ausschliesslich zu C+F Preisen abgerechnet werden. Denn wer sich mit C+F an der Säule autorisiert, ist für Innogy etc. "unbekannt", d.h. Abrechnung von Innogy an C+F. Und die dann an Endkunde. Und C+F zahlt Innogy garantiert keine21€ pro Std....
      Kann man eigentlich die C+F App dazu bewegen, mit mir zu sprechen, ohne dass ich per FIN registriert bin? Ich will ja nichts laden, nur den Pflegezustand der Säulen verfolgen.
      Gruss Christian
      ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      e-Golf (85kW vor-FL) Probefahrer im Aug+Sept 2017, 100kW-FL VHU7QYCT bestellt
      Anfang Nov 17 geordert, Lieferung vsl. KW12 / März 2018
      ...und BahnCard100 Inhaber