Querlenker verbogen ohne Grund?!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Querlenker verbogen ohne Grund?!

      Hallo Leute,
      es geht im folgenden Beitrag zwar nicht um meinen e-Golf, aber um unser "Pool-Fahrzeug" - den GTE. Da dieser ja zumindest von der Karosserie und dem Fahrwerk dem e-Golf nicht ganz unähnlich ist wollte ich meine Frage trotzdem hier mal los werden...
      Was ist passiert? Die Instrumententafel im AID unseres GTE, zugelassen seit 06/2018 mit ca. 10.000 km Fahrleistung, hat wohl recht plötzlich angefangen zu blinken wie ein Weihnachtsbaum. Mein Vater fuhr den Wagen zu dieser Zeit und meinte auch, dass das Auto immer leicht nach rechts gezogen hätte (das merkt man aber wohl nur, wenn man das Lenkrad los lässt). Zum Abchecken hat er den GTE dann in die Werkstatt gefahren. Diagnose: Querlenker vorne links ist heftig verbogen. Grund muss laut Händler eine massive Gewalteinwirkung gewesen sein. Aus diesem Grund müssten sicherheitshalber auch alle umliegenden Komponenten wie Feder, Dämpfer, Traggelenke, ... ausgetauscht werden. Alles in allem wären das ca. 2500 - 3000 € Reparaturkosten. Wie bitte?!
      Meinem Vater und auch allen anderen Fahrern unseres Pool-Fahrzeugs (das ist seine Frau, meine Schwester und ich) ist auch nach intensivem Nachdenken keine massive Gewalteinwirkung während der Fahrt aufgefallen; d.h. kein Bordstein-Küssen oder Schlagloch-Gerumpel. Dafür spricht, dass sowohl Reifen als auch Felgen auch nach intensiver Begutachtung keinerlei Schaden aufweisen (und nur hierüber hätte die massive Gewalteinwirkung stattfinden können). Außerdem kann sowas ja wohl eigentlich auch nicht davon kommen, wenn man über z.B. über eine Fräskante einer Baustelle fährt. Dafür muss das doch ausgelegt sein?! Jetzt die Frage(n): Ist euch soetwas schonmal passiert? Oder habt ihr soetwas schon einmal gehört? Könnte das auch aufgrund eines Materialfehlers passiert sein? Wie würdet ihr weiter vorgehen? Versicherung einschalten und auf Reklamation (Schadensanalyse beim OEM) pochen? Der Händler will verständlicherweise erstmal nichts an den Hersteller schicken, da er die Schuld bei uns sieht :/ LG Herr K

      Edit: Wer fährt außerdem bei voller Fahrt mit dem linken Vorderrad an den Randstein?
      Liebe Grüße,
      Christoph

      e-Golf 300 seit 03/2018
    • crewal schrieb:

      Herr K schrieb:

      Wer fährt außerdem bei voller Fahrt mit dem linken Vorderrad an den Randstein?
      ...scharfe Rechtskurve - Einbahnstraße?
      Wäre evtl. ne Möglichkeit, ist so aber trotzdem nicht passiert :P Wurde auch nicht schnell links in eine verkehrsberuhigte Zone mit abgesenktem Bordstein eingefahren. Also so eine "massive Gewalteinwirkung" müsste man auch definitiv merken...
      Liebe Grüße,
      Christoph

      e-Golf 300 seit 03/2018
    • Keine Angst, das hatte ich auch nicht als Unterstellung verstanden :D Nein, der Wagen ist ja praktisch neu und war daher bisher in keiner Werkstatt. Außer dem genannten Personenkreis hat ihn niemand gefahren und ich glaube so ehrlich können wir schon zueinander sein. Der Reifen ist sicherlich original.
      Liebe Grüße,
      Christoph

      e-Golf 300 seit 03/2018
    • Die Argumentation "keine Spuren an Reifen / Felge" sollte doch auch dem Freundlichen verständlich sein? Was sagt es denn dazu? Oder hat er einfach keinen Bock mal einen Fehlerbeschrieb an die Zentrale zu schreiben?
      Es grüßt Martin vom westlichen Ende des Bodensee.
      ---
      e-Golf seit 01.03.18 und i-MiEV seit Juni 16.
      Erneuerbare-Energien-Fan und Kraftwerksbetreiber (3 PV-Anlagen mit insgesamt 22kWp)

      "Viele kleine Leute an vielen kleinen Orten, die viele kleine Schritte tun, können das Gesicht der Welt verändern." (afrikanisches Sprichwort)
    • Querlenker verbogen geht schnell, heftiges Schlagloch bei hoher Geschwindigkeit und schon ist das Ding krumm. Hatte ich mal bei meinem Peugot 207 vor etlichen Jahren. Am Reifen und der Felge war auch nichts zu sehen. Da ich aber gefahren bin wusste ich wo es her kam

      Wenn du dir absolut sicher bist, würde ich einen unabhängigen Sachverständigen drauf schauen lassen und dann den Händler ggf damit konfrontieren.
      Strom ist rechts
      -----------------------------------------------
      e-Golf MJ15 ab 16.02.15
      e-Golf MJ18 ab 22.01.18
      e-Golf MJ18 ab 02.03.18

      12,09kW PV + 24,3kWh Speicher + Black 300 Windrad

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Maverick78 ()

    • Ich hatte mal einen verbogenen Querlenker. Was ist passier:

      Als 18jähriger wollte ich mit meinem Astra GT driften. Also Handbremse bis an die Decke gezogen, so dass die Trommelbremsen hinten auch den gewünschen Effekt einleiten konnten. Bravo - das Auto steht quer. Cool wie immer die Handbremse losgelassen und das Lenkrad, natürlich in cooler Pose und mit einer Hand (also dem Handballen), in die andere Richtung gekurbelt. 1000x gemacht 1000x ist nix passiert - ABER diesmal waren 2 Leute hinten drin. Das Mehrgewicht sorgte für einen Megadrift - Perfekt ausgeführt bis .... ja bis der Randstein im Weg war. Dort fuhr der Astra dann mit eingeschlagenem Rad dagegen. Reifen, Felge und Querlenker waren kaputt.

      Aber bei "normaler" Fahrweise (wie ich sie in den letzten 20 Jahren praktiziere :) ) kann eigentlich nix passieren. Das muss ein Auto schon aushalten.
    • Ich fahre jetzt seit 23 Jahren Auto und im Schnitt ca. 30.000km jährlich. Noch nie ist ein Querlenker einfach so kaputt gegangen. 2 Stück hab ich geliefert:
      1. Mir ist seitlich einer genau ins Rad gefahren (massive Gewalteinwirkung)
      2. Beim rechts abbiegen zu schnell gewesen und ne Verkehrsinsel "geküsst"

      Bei beiden Ereignissen waren deutliche Spuren am Fahrzeug vorhanden. Ein Schlagloch halte ich auch nicht für wirklich plausibel, ich erinnere mich da an einen Test: was passiert wenn ein Auto über ein Loch (ausgehängter Gullideckel) fährt --> Nix. Nur wenn fast mit Schrittgeschwindigkeit ins Loch gefahren wird, dann bleibt der Wagen stecken und sitzt auf. Je schneller desto besser bzw. desto weniger war das Loch bemerkbar.
      Gruß, Matthias aus Bad Abbach
      e-Golf 300 BJ: 3/2018 / Audi A6 Avant 3,0 tdi Bj 2008 (<-- wird hoffentlich bald durch ID.3 oder ähnlichem ersetzt) :D
    • So ein Querlenker hält eigentlich ganz schön was aus. Von selbst ist der nicht verbogen. Ich bin 2011 mit einem SEAT Ibiza im Winter aus der Kurve mit 20kmh ungebremst gegen einen hohen Bordstein geknallt. Der Reifen hat natürlich ordentlich was abgefangen. Lenkrad stand etwas Schief. Spur wurde eingestellt aber die Querlenker waren in Ordung. Ich denke der Golf hat sicher dickere Querlenker als Polo/Ibiza.
    • Ich vermute der Wagen war schon bei der Übergabe so. Ist nun natürlich schwer es nun nachzuweisen.

      Bei der Rückgabe von Fahrzeugen mit Werksleasing wird meist nicht von unten geschaut ob alles in Ordnung ist.

      Am besten du gehst mal zu einem anderen Händler als den, wo du den Wagen gekauft hast, und fragst mal nach der Historie vom Fahrzeug. Bei jeder Bestellung wird meist die Fahrgestellnummer hinterlegt, dann taucht auch jedes Ersatzteile in der Fahrzeughistorie auf. Mit ein wenig Freundlichkeit bekommt man meist eine Mündliche Aussage.
      (Mache ich so bei jedem Fahrzeugkauf)
    • mad-2 schrieb:

      Ich vermute der Wagen war schon bei der Übergabe so. Ist nun natürlich schwer es nun nachzuweisen.

      Bei der Rückgabe von Fahrzeugen mit Werksleasing wird meist nicht von unten geschaut ob alles in Ordnung ist.

      Am besten du gehst mal zu einem anderen Händler als den, wo du den Wagen gekauft hast, und fragst mal nach der Historie vom Fahrzeug. Bei jeder Bestellung wird meist die Fahrgestellnummer hinterlegt, dann taucht auch jedes Ersatzteile in der Fahrzeughistorie auf. Mit ein wenig Freundlichkeit bekommt man meist eine Mündliche Aussage.
      (Mache ich so bei jedem Fahrzeugkauf)
      Wir haben den Wagen selbst in Dresden abgeholt. Es ist erst vor einigen Tagen aufgefallen, dass der Wagen nach rechts zieht und praktisch zeitgleich finden auch die Warnleuchten an zu blinken. Ich denke daher eigentlich nicht, dass das schon immer so war.
      Liebe Grüße,
      Christoph

      e-Golf 300 seit 03/2018
    • crewal schrieb:

      Matze77 schrieb:

      was passiert wenn ein Auto über ein Loch (ausgehängter Gullideckel) fährt --> Nix
      Ein Gullideckel bzw. Kanaldeckel weist dann typischerweise 65 cm Durchmesser auf.Egal wie schnell du fährst, das Auto nimmt einen gewaltigen Schaden.

      Gruß
      Rüdiger
      Tatsächlich kann ich mich erinnern, dass bei Gallileo oder einer anderen Serie gezeigt worden ist, was passiert wenn man über ein Loch eines augehängten Gullydeckels fährt. Bei Geschwindigkeiten höher als 20kmh ist nichts passiert. (Es kommt sicher noch auf andere Faktoren an wie Reifenquerschnitt und Breite)
    • MartinKo89 schrieb:

      Bei Geschwindigkeiten höher als 20kmh ist nichts passiert.
      Das Entfernen eines Gullideckels gilt als gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr.

      Jeder der meint das das Durchfahren mit einem PKW ohne Schäden schneller als 20 km/h zu bewerkstelligen ist, irrt sich.
      Wie viele Schäden gibt es wegen Schlaglöchern mit geringerem Durchmesser bzw. Tiefe?
      Der Reifenauflage auf der Straße ist unter 65 cm und da ein Auto nicht fliegt sinkt es bei einem Loch unweigerlich ein und schlägt dann gegen den Rand.
      Gruß
      Rüdiger
    • Mimikri schrieb:

      -Bernhard- schrieb:

      Fast nichts
      media1.bildschirmarbeiter.com/…d168/videos/12-04-SUV.mp4
      … bekomme leider nur eine Fehlermeldung von der Seite: 410 Gone ???
      Dann schau mal hier:

      Grüße,
      Tobias

      e-Golf MJ 2018 bestellt am 29.9.2017, Abholung in DD KW 3/2018 31.1.18;
      BAFA Zusage am 20.1.2018, BAFA Stufe 2 26.1.2018, BAFA Auszahlung 5.2.2018;
      Konfiguration: VDRWLSAH