Verkehrsunfall mit alternativen Antrieben

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Verkehrsunfall mit alternativen Antrieben

      Ich hatte heute Gelegenheit an einem Workshop teilzunehmen mit folgendem Titel:

      "Verkehrsunfall mit alternativen Antrieben-eine neue Herausforderung für Blaulichtorganisationen und professionelle Berger"

      Für mich die wichtigste Erkenntnis war laut Aussage des Spezialisten:

      Für Ersthelfer besteht keine Gefahr bis auf zwei Ausnahmen:

      -wenn das Fahrzeug brennt
      - wenn das Fahrzeug noch mit der Ladesstation verbunden ist

      Bäche, Flüsse und überflutete Unterführungen sind alles kein Problem.



      Gruß Roland
      eGolf seit 10/2018
      Forums-Aufkleber gibts bei mir kostenlos.
    • Roland333 schrieb:

      - wenn das Fahrzeug noch mit der Ladesstation verbunden ist
      Das wird bei uns inder Firma auch als eine der größten Gefahren bei Unfällen genannt. Darum darf niemand an diesen Autos arbeiten, solange sie laden.
      VG Andreas
      #soulelectrified
      e-Golf 190 grau von 30.10.2014 bis 24.10.2017: 60.860 km
      e-Golf 300 weiss-grau 23.10.2017 bis 26.10.2018: 19.177 km
      e-Golf 225 blau 26.10.2018: 11000km
      Zoe blau ZE40 25.05.2019: 2000km

    • -Bernhard- schrieb:

      Sollte man dann beim laden auch nicht im Auto sitzen ?
      Darf man doch beim Tanken in einem Flieger auch nicht ... :D - einfach zu gefährlich! :ironie:
      Gruß Dieter

      Anmeldung zum 4. int. e-Golf Treffen 2019

      Seit 04.10.2017 e-Golf 300 - Pure White
      Wir waren dabei! 3. e-Golf Treffen in Hann. Münden September 2018
      Wir sind dabei! 4. e-Golf Treffen in Hann. Münden September 2019
    • Teil 2 zum Workshop.
      Das betrifft uns Fahrer weniger, ist aber als Hintergrundwissen interessant.

      -nach einem schweren Unfall kann es bei einzelnen Zellen auch noch nach mehreren Stunden noch zu kurzschlussbedingten Erwärmung kommen.
      (In einem extremen Fall in der Schweiz sogar noch nach Tagen). Wärmebildkameras sind da die beste Kontrolle
      In der Praxis heißt das. Das Auto bleibt im Freien stehen mit Abstand zu anderen Objekten
      -Sehr schwierig ist die Situation wenn das Auto von außen abbrennt, (Das Feuer nicht in der Batterie startet sonder z.b. von einem anderen brennenden PKW übergreift)
      da man dann nicht sagen kann in wie weit der Separator in der Zelle geschädigt ist.
      -Leicht zu beurteilen ist wenn der Brand in der Batterie startet. Dann gibt es kaum ein halten oder löschen. Bei einem Tesla mit der 100 Batterie zischt es dann mehr als 7000 mal

      Bei einem leichten Unfall, gab es einen interessanten Selbstdiagnose Tip von dem Schweizer Spezialisten Markus Erni.

      -Zündung aus. Nach kurzer Zeit Zündung wieder an. Wenn dann die Anzeige keine Störung, sondern Fahrbereitschaft anzeigt, hat das Hochvoltsystem und Batterie keinen Schaden.
      Die interne Fahrzeugdiagnose sei 5 fach und sehr sensibel

      Gruß Roland
      eGolf seit 10/2018
      Forums-Aufkleber gibts bei mir kostenlos.
    • Unsere Örtliche Feuerwehr hatte letztes Jahr eine Weiterbildung betreff Elektrofahrzeuge. Ich durfte meinen e-Golf als Anschauungsobjekt und mich als Figuranten zur Verfügung stellen.
      Die Wärmebildkamera und das Wissen, wie das Hochvoltsystem zu trennen ist wurde in der Praxis an einem Elektromercedes geübt. :thumbup:
      Mit e-Golf Model 2016 in Betrieb seit 28.12.2015 am 1. e-Golf Treffen am Bodensee, am 2. in Moers und am 3. in Hann. Münden dabei gewesen :thumbup: :musicextrem: