Packagetour durch Großbritannien

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Packagetour durch Großbritannien

      Jetzt ist es beschlossen - wir fahren! Papa-Ferien - mit dem e-Golf durch Großbritannien. Die Kinder haben sich Plymouth gewünscht - Papa will nach Edinburgh. Da kommen schnell 3500 km in 13 Tagen zusammen. Brighton, Stonehenge, Plymouth, Bristol, Bath, Oxford, Chester, Lake Distrikt, Edinburgh, York und vielleicht noch London
      Zur Vorbereitung:
      • Reiseführer für Kinder und Erwachsene gekauft
      • Ladeinfrastruktur in England gecheckt: zap-map bietet ein Ladesäulenverzeichnis für UK ähnlich GoingElectric an.
      • Ladeapps/-konten von ChargeYourCar, Polar, GeniePoint und Ecotricity (Highways) erstellt. Manche sind Prepaid - ChargeYourCar ist zur Zeit kostenlos für ausländische Besucher ^^
      • Ein 12m langes 32A Ladekabel bestellt. Einen UK-Adapter für den Ladeziegel gebastelt. Einen CEE-blau Adapter sowie ein Verlängerungskabel vom Rasenmäher eingepackt.
      • Grüne Versicherungskarte und D-Schild brauche ich doch nicht.
      • Einfahrterlaubnis in die Londoner Low Emission Zone und ULEZ beantragt und erhalten (Bearbeitungszeit 4 Tage)
      • In den letzten Tagen habe ich noch interessehalber bei SpeakEV mitgelesen. Ich denke ich habe ein gutes Gespür, was mich erwartet.
      • Der Copilot ist in einschlägige Apps eingewiesen und wird Plan B & C während der Fahrt checken.
      • Die Übernachtungen sind erst einmal gebucht. Die Rute lässt sich nach Lust und Laune noch anpassen.
      • Ach ja - Harry Potter ist als Hörbuch auch wieder dabei. Wir waren im letzten Urlaub noch nicht durch...
      Die Anreise: Von Frankfurt kommend bis nach Ostende zum Übernachten. Dann noch 100 km bis nach Calais. Ladestationen sind grob geplant - Mal sehen wie kühl es ist und wie der Wind steht...

      Wir werden ein Glympse teilen und berichten. Am Samstag geht es los...

      Matthias
      Km-Stand 24128.
      Gruss
      Matthias

      E-Golf seit 4.11.2017
      Herbst 2018 Urlaub in der Bretagne
      Ostern 2019 Packagetour durch GB

      Zweitwagen: T5
    • Wow, spannend. Tolle Tour bin sehr gespannt auf Deine Berichte!
      Es grüßt Martin vom westlichen Ende des Bodensee.
      ---
      e-Golf seit 01.03.18 und i-MiEV seit Juni 16.
      Erneuerbare-Energien-Fan und Kraftwerksbetreiber (3 PV-Anlagen mit insgesamt 22kWp)

      "Viele kleine Leute an vielen kleinen Orten, die viele kleine Schritte tun, können das Gesicht der Welt verändern." (afrikanisches Sprichwort)
    • matthias_mtk schrieb:

      Wir werden ein Glympse teilen und berichten. Am Samstag geht es los...
      Klasse :thumbup: ... und gute Fahrt! Wir sind gespannt.

      P.S: hab gestern gelesen, daß Nicht-E-Fahrzeuge im zentralen Bereich in London bis zu knapp 30€/Tag für die Einfahrt zahlen müssen...bin mal gespannt, wie das mit dem e-Golf sein wird: Nachweis, Kontrolle(n) usw... Ich drücke auf alle Fälle die Daumen!
      Gruß, Jürgen (ab 11/17)
      "Die Dauer um von A nach B zu kommen, wird von Strecke und Durchschnittsgeschwindigkeit bestimmt, NICHT von der Höchstgeschwindigkeit."
    • Da bin ich aber mal gespannt - ich habe Edinburgh vor 2 Jahren als CCS Wüste erlebt. Bitte ergänze vor allem GE mit denen neusten Erkenntnissen! Dann wage ich mich vielleicht auch mal mit dem e-Golf auf die Insel.

      Meine erste Inselerfahrung 2016 ergab nach der Recherche auch eine CCS Wüste - das wurde ja inzwischen - LIDL sei dank - behoben... :rofl:
      Gruss Aragon / Rene
      Mein black-Sioux wurde KW43 2014 produziert also VFL (Vor-Face-Lift) oder 190

      Ich war dabei ! e-Golf-Treffen eins am Bodensee / zwei in Moers / drei in Hann Münden / vier nochmals in Hann Münden - weil es so schön war // aber schön waren auch die vielen kleinen Treffen!!! :thumbup:
    • Stromsegler schrieb:

      Und vor allem dran denken, wenn du von einem Parkplatz wieder zurück auf die Strasse fährst: Linksverkehr :P
      Der Linksverkehr ist eigentlich kein Problem. Die Engländer erkennen auch Ausländer und fahren zumeist angenehm.

      Tückisch wird es, wenn man zurück kommt. In England weiß man, das es anders ist und passt auf. Dann zurück, denkt man, das alles ja "normal" ist, und plötzlich fährt man links ;)
      VW eGolf (seit 12/2018) - BMW 530e (seit 4/2018)
    • Ich bin 2 Monate in Neuseeland rumgekurvt. Die ersten Linkskreisverkehre in Christchurch waren eine echte Herausforderung, zumal die Reise dorthin fast 4 Tage gedauert hatte.
      Nach 2 Wochen war Linksverkehr das Normalste von der Welt. Nur wenn man vom Campground wieder auf die Strasse auffuhr musste man aufpassen.
      Nach der Rückkehr habe ich die Berliner Strassen eine Weile gemieden. So viele bescheuerte Mitmenschen auf einem Haufen war nach der schönen Zeit einfach nicht mehr zu ertragen.
      e-Golf MJ2018 vom 25.04.18 bis 18.02.19 - 13.000 km
      Tesla Model 3 AWD ab dem 19.02.19 - 5.820 km
    • Stromsegler schrieb:

      Nach 2 Wochen war Linksverkehr das Normalste von der Welt.
      Allerdings würde ich bei Dir einschränken, dass Du ein rechtslenker Auto hattest, denke das das die Sache erleichtert hat.

      War 2 Mal in UK mit dem Auto, war jeden Morgen eine Herausforderung - besonders, wenn man aus einer Ausfahrt fährt und rechts rum muss. Unser einer schleicht dann gerne eng um die Ecke rum - kommt dort nicht so gut. ;(
      Viele Grüße Jürgen

      Happy elektrisch seit 19.11.18 :D
    • Ich war letzten Sommer Anfang September in London und Umgebung: Zum Thema CCS: Neben der Underground Station Osterley ist ein Park-And-Ride Parkplatz mit ABB 50kW Multi-Lader :)
      Außerdem gibt / gab es in London irgendein e-Gold Car Sharing Projekt. Ich habe aber keinen e-Golf in der Innenstadt gesehen.

      Aber offenbar ist die e-Mobilität grundsätzlich schon auf der Insel angekommen. Aber ich bin auch schon gespannt, wie es Dir geht.

      Ich habe mir übrigens gerade für Juni eine Schulung in WOB gebucht - das sind von hier auch gleich mal satte 750km - und die werde ich am Stück machen! Wenn mein Prolli den Geist aufgibt, dann können's ihn wenigstens gleich direkt im Werk reparieren :D .
      Lg,

      Lothar
      --------

      seit 10.04.2018 stolzer Besitzer eines e-Golf 300 Oryxweiß
      angekreuzt: alles bis auf Leder und DynAudio, 5 Jahre Garantie / 150.000 km
      bestellt: 30.11.2017
      Ladekarten/Apps: VW (Smatrics), EMC / LinzAG / ELLA, Maingau, Plugsurfin, ENEL
      FIN erhalten und Car-Net registriert: 03.04.2018
      e-Golf angemeldet und S(trom)-Kennzeichentafeln beantragt: 05.04.2018
    • Was mich beim ersten Befahren der Extra-Europäischen-Straßen-in-spe gewundert hat war, dass alle so unglaublich schnell unterwegs waren. Keiner schien sich ans Tempolimit zu halten. Bis mir klar wurde, dass die natürlich in Meilen angegeben waren und 60 nicht 60 km/h bedeuteten ... Ab dem Zeitpunkt war es fast sofort "native driving" ... Meine Frau wollte auch mal, also rauf auf den Rastplatz an der Autobahn und schon beim raus beschleunigen auf die Autobahn zurück raunte sie ein ununterbrochenes "oh gott, oh gott, oh gott, ...." Nächste Ausfahrt wieder raus und wieder gewechselt ... ;)
      Sonnige Grüße – Martin
      -------
      • eGolf Bestellt: 13.12.2017
      • eMIL Abgeholt: 07.12.2018
      • Erfahrungen: amstrom.de
    • Danke für Euer breites Interesse. Ich bin bisher auch nur Rechtslenker in UK gefahren. Werde also beim Rechtsabbiegen besonders aufpassen... Danke für den Hinweis!
      Weiß jemand wie ich die Momentangeschwindigkeit auf Meilen umstellen kann (ich habe das klassische Cockpit)? Ich hoffe noch in Calais vollzuladen, dabei kann ich mich aber noch durch die Menüs klicken.
      So jetzt aber die Koffer gepackt...
      Matthias
      Gruss
      Matthias

      E-Golf seit 4.11.2017
      Herbst 2018 Urlaub in der Bretagne
      Ostern 2019 Packagetour durch GB

      Zweitwagen: T5
    • Der_Rekuperierer schrieb:

      Oostende bis Hull aufs Schiff, dann in Edinburgh beginnen und nach unten fahren, wäre keine Option gewesen?
      Ich hatte Amsterdam-NewCastle in Erwägung gezogen, aber da hätte ich nicht canceln können. Und letztendlich wollten wir nicht wirklich Schweröl verbrennen...
      Matthias
      Gruss
      Matthias

      E-Golf seit 4.11.2017
      Herbst 2018 Urlaub in der Bretagne
      Ostern 2019 Packagetour durch GB

      Zweitwagen: T5