Wetter und Klima am Beispiel Alpen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wetter und Klima am Beispiel Alpen

      Beim Stöbern bin ich auf ein youtube getroffen und damit auch auf ein paar Links zum Thema Temperaturen, Schneelage usw. in den Alpen. Auch wenn der Zweck der Studie in Richtung Alpen- und Wintertourismus zielt, so liegen dem ganzen doch Wetteraufzeichnungen seit 100 Jahren zugrunde.
      Kernaussagen sind: Wintertemperaturen inneralpin kaum verändert, Schneebedeckung unverändert, Skitourismustage unverändert/leicht steigend (Beschneiung) Sommertemperaturen steigend. Was natürlich von einigen Kommentatoren interpretiert wird "es gibt keinen Klimawandel", das irgnorieren wir mal. Fakt aber scheint zu sein, dass es seit etlichen Jahren alpin mehr Hochdruckwetterlagen gibt/zunehmende Sonnenscheindauer und scheinbar auch (solange die Gletscher noch existieren) genügend Kühlung und spez Wärmekapazität, dass sich im Winter (noch) nichts verändert. Klima und Wetter sind zwei paar Stiefel, lokal kann sich nichts oder wenig ändern, vielleicht sogar verbessern auch wenn global die Welt untergeht.

      Video

      zukunft-skisport.at/studien/
      Gruss Christian

      e-Golf 190 Probefahrer Aug+Sept 17
      e-Golf 300 seit April 18
      Sommer 13,2 kWh/100km, Winter 15,9 kWh/100km (jeweils Anzeige im Fahrzeug), im Mittel ab Ladedose inkl. Ladeverlusten 16,7 kWh/100km
    • Neu

      Dass viel Schnee im Winter trotzdem nicht hilft, das Gletschersterben aufzuhalten, ist u.a. dieser sehenswerten 45min Doku zu entnehmen, gedreht in der Schweiz, Österreich und Deutschland:
      Alpendämmerung ARD Mediathek
      Gruss Christian

      e-Golf 190 Probefahrer Aug+Sept 17
      e-Golf 300 seit April 18
      Sommer 13,2 kWh/100km, Winter 15,9 kWh/100km (jeweils Anzeige im Fahrzeug), im Mittel ab Ladedose inkl. Ladeverlusten 16,7 kWh/100km