Minister Scheuer will Prämien für Elektroautos deutlich erhöhen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Minister Scheuer will Prämien für Elektroautos deutlich erhöhen

      Die Deutsche Presse Agentur (dpa) hat heute wie folgt über die Verlängerung der sogenannten BAFA-Prämie berichtet:

      Berlin Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) will die staatliche Prämie für den Kauf von Elektroautos verlängern und deutlich erhöhen. Gefördert werden sollen besonders günstigere Elektrofahrzeuge, wie das Ministerium auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur am Freitag bestätigte. Zuvor hatte der „Spiegel“ darüber berichtet. Scheuer wolle die Pläne am Mittwoch im Klimakabinett der Bundesregierung vorstellen. Damit will er die immer noch schwache Nachfrage nach E-Autos ankurbeln.

      Der sogenannte Umweltbonus soll nach Angaben des Ministeriums bis 2020 verlängert werden. In einem nächsten Schritt soll der Bundesanteil bei der Prämie erhöht werden. Konkret geht es bei reinen Batterie-Elektroautos um eine Verdopplung von bisher 2000 auf 4000 Euro bei einem Listenpreis bis zu 30 000. Bei teureren Wagen soll es 2500 Euro geben. Der Bundesanteil soll auch für Taxen und leichte Nutzfahrzeuge verdoppelt werden - bei Taxen etwa ist eine Prämie von 8000 Euro geplant.

      Unklar ist laut „Spiegel“, ob auch die Autoindustrie ihren Anteil am Umweltbonus erhöhen würde. Derzeit legt sie zu dem Förderbetrag des Staates die gleiche Summe drauf.

      FDP-Fraktionsvize Frank Sitta kritisierte, nun verabschiede sich auch Scheuer von den Prinzipien der Marktwirtschaft. „Subventionen haben den Verkauf von Elektrofahrzeugen an Privatkunden schon bisher nicht wirklich ankurbeln können. Er meint offenbar, dass deshalb jetzt nur noch mehr Subventionen helfen können.“ Bevor nicht eine leistungsfähige Ladeinfrastruktur das Reichweitenproblem zumindest halbwegs ausgleiche, werde die E-Mobilität den Verbrennungsmotor nicht ersetzen können.

      Das Klimakabinett mit den zuständigen Ministerien tagt am kommenden Mittwoch zum nächsten Mal. Bis dahin sollen die Ressorts Vorschläge liefern, wie die Klimaziele 2030 erreicht werden sollen. Es geht vor allem um die Bereiche Verkehr, Landwirtschaft und Gebäude.

      Bereits Anfang Februar hatte die dpa aus Regierungskreisen erfahren, dass die staatliche Prämie für den Kauf von Elektroautos verlängert werden soll. Die Mitte 2016 gestartete Aktion ist bisher hinter den Erwartungen zurückgeblieben, so dass noch Finanzmittel im Topf sind.

      Nach meinen Recherchen ist die Jahreszahl 2020 korrekt. Eine Verlängerung um ein Jahr, also Ende Juni 2020, steht im Raum. Ob bis dahin dieser Kaufanreiz für die besonders günstigen Modelle zieht, bleibt abzuwarten. Ein ID.3 (Basismodell) wäre demnach Pflicht für VW, wenn sie den Absatz tatsächlich ankurbeln wollen.
      Viele Grüße
      Norbert
      _________________________________________________
      09/2015 - 01/2019 e-Golf 190 | 01/2019 - Hyundai Kona e


    • Das große Problem, meiner Meinung nach, bleibt die mangelnde Verfügbarkeit und die ewig langen Lieferfristen von BEHVs.
      Potenziell Interessierte gibt es meiner Wahrnehmung nach mittlerweile genug.

      Grüßle,
      Lifli
      Es ist besser, schweigend für einen Idiot gehalten zu werden, als den Mund aufzumachen und zu beweisen, das man einer ist !
    • Genau, die verfügbarkeit ist einfach der große Feind der Elektromobilität. Wenn ich hier sehe wie im letzten halben Jahre die Zahl der EV's zugenommen hat ist das schon beachtlich. DIe Leute sind also wirklich bereit umzusteigen.
      Strom ist rechts
      -----------------------------------------------
      e-Golf MJ15 ab 16.02.15
      e-Golf MJ18 ab 22.01.18
      e-Golf MJ18 ab 02.03.18

      12,09kW PV + 24,3kWh Speicher + Black 300 Windrad
    • Nein das meine ich nicht. Dies Zahl die ich täglich auf der Straße sehe ist beachtlich. Alleine auf meinem Arbeitsweg liegt der EV Anteil bei ca 30:1. Das war vor einiger Zeit noch ganz anders. Am Do stand ich vor dem Hauptbahnhof in Nürnberg vor der Ampel mit 6 EVs auf einmal. Den dicken möchtegern e-Landrover mit E auf dem Kennzeichen nicht mal mitgezählt.
      Strom ist rechts
      -----------------------------------------------
      e-Golf MJ15 ab 16.02.15
      e-Golf MJ18 ab 22.01.18
      e-Golf MJ18 ab 02.03.18

      12,09kW PV + 24,3kWh Speicher + Black 300 Windrad
    • Ja bei uns auch, ca 50:1 auf dem Parkplatz, Ladepunkte 0 und das unverständliche ist, das der Staat eigentlich mit gutem Vorbild voran gehen sollte. Zumindest hat der große Chef erst noch große Visionen gehabt ;) br.de/nachrichten/bayern/soede…ei-neuzulassungen,RBvs4AS
      Strom ist rechts
      -----------------------------------------------
      e-Golf MJ15 ab 16.02.15
      e-Golf MJ18 ab 22.01.18
      e-Golf MJ18 ab 02.03.18

      12,09kW PV + 24,3kWh Speicher + Black 300 Windrad
    • Dafür hat die deutlich kleinere SAP Consulting-Bude direkt nebenan 4 Ladepunkte inkl. Abrechnung via Be Energised am Start, auch für externe. Und Fundamente/Sockel sowie Strom/Netzwerkkabel sind schon an weiteren Parkplätzen fertig, bei 20 vorbereiteten Ladepunkten habe ich aufgehört zu zählen... ;)
      Gruß, Daniel

      Unser Blog zur Elektromobilität, e-Golf und Ioniq: 1.21-gigawatt.net

      Immer einen Besuch wert, jeden 1. Samstag im Monat: Elektro-Stammtisch OWL

      Und ebenfalls zum Besuch vormerken:
    • Neuester Irrsinn:

      Prämie soll bis Ende 2020 weiterlaufen, keine Erhöhung für kleine Fahrzeuge. Dafür, und jetzt haltet euch gut fest Kinder, soll es 100 EUR - in Worten EINHUNDERT - zusätzliche Prämie geben wenn das Elektroauto nen Fussgängerwarndings verbaut hat!

      Quelle: welt.de/wirtschaft/article1944…tos-wird-verlaengert.html

      Ob eine Dynaudio Soundanlage auch als Fussgängerwarndings zählt?
      Gruß, Daniel

      Unser Blog zur Elektromobilität, e-Golf und Ioniq: 1.21-gigawatt.net

      Immer einen Besuch wert, jeden 1. Samstag im Monat: Elektro-Stammtisch OWL

      Und ebenfalls zum Besuch vormerken:
    • @acurus :rofl:

      Da spare ich mir lieber das Geld für den Lautsprecher außen und investiere es in Dynaudio.

      Der Fußgängerlautsprecher kostet 155 Listenpreis, unterm Strich ist Dynaudio somit 55Euro günstiger geworden. Wenn das nicht ein Kaufargument ist. :D

      Was ich mich allerdings frage: Diese ollen Lautsprecher sind doch eh bald Pflicht, gibt es die Forderung nur wenn man ein Häkchen beim Bestellen setzen kann? Wenn es nur per Häkchen geht, muss der Staat sich beeilen damit überhaupt 5 Leute diese Förderung in Anspruch nehmen können.

      Und die nächste Frage, um diese Förderung in Anspruch nehmen zu können, muss ich dafür einen extra Wisch bei der BAFA hin und her schicken inklusive der Bearbeitungszeit... ? :pillepalle:
    • Nicht immer auf dem Herrn Scheuer rumhacken, diesmal sitzt er nicht im Bremserhäuschen, sondern sein Kollege, der WIrtschaftsminister Peter Altmaier. Das Verkehrsministerium ist für den Ausbau der Ladeinfrastruktur zuständig, das Wirtschaftsministerium für die Umweltprämie. Scheuer hatte sich u.a. für höhere Prämien und eine längere Laufzeit ausgesprochen. Nur lässt sich der Herr Altmaier wohl ungern in seine Angelegenheiten reinregieren. Es wird meiner Einschätzung nach nächstes Jahr erneut auf ein Ringen in der Regierung um eine weitere Verlängerung hinauslaufen. Für die Kaufinteressenten sieht Planungssicherheit anders aus.
      Viele Grüße
      Norbert
      _________________________________________________
      09/2015 - 01/2019 e-Golf 190 | 01/2019 - Hyundai Kona e


    • Hallo zusammen,

      zunächst mal bin ich ja dankbar, das die Prämie weiterläuft und ich mit der evtl. anstehenden Privatbeschaffung im nächsten Jahr nicht ohne kalkulieren muß.

      Das die Schwerpunkte von der Politik dabei völlig falsch gesetzt werden wundert angesichts des weit verbreiteten Dilettantismus überhaupt nicht. Da wird noch alles an die Wand gefahren, selbst wenn gar keine Wände da sind.

      Grüßle,
      Lifli
      Es ist besser, schweigend für einen Idiot gehalten zu werden, als den Mund aufzumachen und zu beweisen, das man einer ist !
    • acurus schrieb:

      Neuester Irrsinn:

      Prämie soll bis Ende 2020 weiterlaufen, keine Erhöhung für kleine Fahrzeuge. Dafür, und jetzt haltet euch gut fest Kinder, soll es 100 EUR - in Worten EINHUNDERT - zusätzliche Prämie geben wenn das Elektroauto nen Fussgängerwarndings verbaut hat!

      Quelle: welt.de/wirtschaft/article1944…tos-wird-verlaengert.html

      Ob eine Dynaudio Soundanlage auch als Fussgängerwarndings zählt?
      Am Anfang des Automobils:
      Dort musste eine Person mit einer roten Flagge oder Laterne in der Hand (daher auch der Name des Gesetzes) dem Automobil vorauslaufen, um Fußgänger zu warnen.

      Jetzt wird ein leises Auto als Lärmorgel missbraucht.
      Das hört sich an, wenn alle das eingebaut haben.

      Grüße
      Andreas
    • Neu

      So Leute morgen tagt mal wieder das Klimakabinett...…...

      Aus dem Klimaschutzplan 2030 Stand 16.9.23 Uhr mal sehen was morgen beschlossen wird.

      Förderung Fahrzeuge über 30.000 € sind es 5000 € (davon 2000 € Hersteller)
      Fahrzeuge unter 30.000 € sind es 6000 € (davon 2000 € Hersteller)

      Taxen und gewerbliche Vielfahrer bis zu 8000 €
      @e-Golf_70794, die Zahlen aus deinem Eingangspost haben das politische Sommerloch überlebt!

      Dienstwagensteuer, Absenkung auf 0,25%

      Zu Ladensäulen sind das die Themen, aber ohne konkrete Zahlen und Förderhöhen

      • Auch gewerbliche Ladeinfrastruktur fördern
      • Auch private Ladeinfrastruktur fördern
      • 1 Mio. Öffentliche LadePunkte bis 2030 Errichten
      • Bestehende Hemmnisse beseitigen
      • Flächendeckende öffentliche Tank- und Ladeinfrastruktur verlässlich aufbauen

      Dann noch Maßnahmen im LKW und ÖNPV, sowie Digitalisierung, Das Papier hat 138 Seiten über alle Sektoren.
      Gruß Dieter
      seit 10.2.2015. über 100.000 km mit dem eGolf...….
      4. e-Golf Treffen Hann.Münden September 2019
      Wir waren dabei! e-Golf Treffen am Bodensee Oktober 2016 ,in Moers Oktober 2017 und Hann.Münden September 2018
    • Neu

      Habe da noch was... Auch die Ministerien mit ihren untergeordneten Behörden muss /möchte was tun.

      3.4.1.2 Steigerung des Anteils elektrisch betriebener Kraftfahrzeuge gemäß § 2
      Elektromobilitätsgesetz (EmoG) und von mit Biogas betriebenen
      Kraftfahrzeugen
      Kurzbeschreibung Zielvereinbarung: Steigerung des Anteils von Kraftfahrzeugen
      mit alternativen und umweltschonenden Antriebstechnologien
      an den Neu- und Ersatzbeschaffungen auf möglichst 40% bis
      2025 und auf möglichst 100% bis 2030. Darunter fallen
      Batterieelektrofahrzeuge, Brennstoffzellenfahrzeuge, von
      außen aufladbare Hybridelktrofahrzeuge, die die
      Mindestkriterien nach § 3 EmoG erfüllen, sowie Fahrzeuge,
      die nachweislich zu 100% mit Biogas betrieben werden. Dabei
      soll im Jahr 2030 der Anteil von Plug-in-Hybriden in den
      Fuhrparks des Bundes nicht größer als 50% sein.
      Sonderfahrzeuge (u.a. Einsatzfahrzeuge) sowie schwere
      Nutzfahrzeuge sind von dieser Quote ausgenommen, bei
      technischer Realisierbarkeit werden aber auch diese unter
      Beachtung der dienstlichen Bedürfnisse sukzessive durch
      Elektroautos im Sinne des § 2 EmoG oder durch andere,
      mindestens gleichwertige Kraftfahrzeuge mit alternativen und
      umweltschonenden Antriebstechnologien ersetzt.
      Zeitraum der
      Umsetzung
      2021-2030
      Beteiligte BMI, BMVI, BMU, BMWi, alle Behörden
      THGMinderungspotenzial
      73.800 t CO2-Äq
      Weitere Folgen Relevante Reduzierung der Luftschadstoffemissionen
      (vollständige Vermeidung von NOx vs. -72% im BAU).
      Reduktion der Partikelemissionen.
      Folgenabschätzung FhG ISI (Projektleitung), Forum Ökologisch-Soziale
      Marktwirtschaft (FÖS), Prognos AG, Fraunhofer-Institut für
      System- und Innovationsforschung (ISI), Institut für
      Ressourceneffizienz und Energiestrategien (IREES), Öko-
      Institut e.V., Institut für angewandte Ökologie, Institut für
      Energie- und Umweltforschung (ifeu): Wissenschaftliche
      Unterstützung Klimapolitik und Klimaschutzprogramm 2018“;
      ELViS-ID E31564581
      Wechselwirkungen Keine bekannt

      Gruß Dieter
      seit 10.2.2015. über 100.000 km mit dem eGolf...….
      4. e-Golf Treffen Hann.Münden September 2019
      Wir waren dabei! e-Golf Treffen am Bodensee Oktober 2016 ,in Moers Oktober 2017 und Hann.Münden September 2018
    • Neu

      Nichts zur CO2 Bepreisung und Absenkung der Steuern auf Strom?...das wäre mager...und ob jetzt 4000€ oder 5000€ BAFA Prämie ist auch nicht gravierend. Bezieht sich das wieder auf den Netto Listenpreis? Dann könnte man mit dem ID ja Glück haben...und doch die 6000€ bekommen...
      Lieben Gruß vom
      Schee

      E-Golf 300 bestellt 25.8.2017, geliefert am 28.11.
      Wallbox Wallbe-Eco 2.0 installiert am 28.10.2017
      PV Anlage auf dem Dach mit 3,6kw Peak