Ladeparks Kreuz Hilden, Seed & Greet Ladepark

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ladeparks Kreuz Hilden, Seed & Greet Ladepark

      Einige kenne von euch mit Sicherheit Roland Schüren mit seiner Bio Bäckerei und dem Ladepark Kreuz Hilden.

      Wer genau aufgepasst hat, wird das „s“ hinter Ladepark in der Überschrift bemerkt haben.

      Roland Schüren setzt große um!
      Aber lest selber, es geht um 12.000 Quadratmeter, 5 Stockwerke und ein großes Ziel: temagazin.de/tesla/groesster-t…TtJhWcumsBMdmL9isN8HrbCUY

      Ein Ladepark für alle Marken!
      Zitat:

      „Nicht nur Tesla wird hier einen hochmodernen Supercharger errichten. Auch der Ladesäulenbetreiber Fastned baut direkt neben Tesla seine bisher größte Ladeeinrichtung in Europa. 20 Schnellladesäulen mit bis zu 350 Kilowatt Leistung sind hier zukünftig vorzufinden. Eine Lösung für „langsames Laden“ wird Roland Schüren selbst vor Ort betreiben. Somit sind zukünftig am Standort für quasi alle E-Fahrzeuge markenübergreifend und am jeweiligen Nutzungsprofil ausgericht Lösungen zu finden.“

      Ein tolles gesamt Konzept „Seed & Greet“!!
      Klaus
      e-Golf 190 seit 12/2014 Schnarchlader > 96.000km
      Model 3 LR AWD seit 03/2019 > 29.000km :thumbup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von E-auto2014 ()

    • Das ist der Wahnsinn, aber so kennen wir Roland ja.
      Dann wird der Samstagstammtisch sicherlich dort hin verlagert werden.
      Irgendwo am Kreisel müsste das sein.
      Und das Gute, kein Verpenner Rastplatz in der Nähe.
      google.de/maps/place/Nordpark,…2!3d51.1915717!4d6.935756
      Gruß Bernhard
      Wer weiß, wie Gesetze und Würstchen zustande kommen, der kann nachts nicht mehr ruhig schlafen. (Otto v. Bismarck)
    • Na ja nach meiner Zählung waren das 8 Lader in der vorderen und 2 in der gegenüberliegenden Reihe das wären dann 20 Lader für TESLA - wer lädt denn unsere CCS e-Gölfe?
      Gruss Aragon / Rene
      Mein black-Sioux wurde KW43 2014 produziert also VFL (Vor-Face-Lift) oder 190

      Ich war dabei ! e-Golf-Treffen eins am Bodensee / zwei in Moers / drei in Hann Münden / vier nochmals in Hann Münden - weil es so schön war // aber schön waren auch die vielen kleinen Treffen!!! :thumbup:
    • Aragon schrieb:

      Na ja nach meiner Zählung waren das 8 Lader in der vorderen und 2 in der gegenüberliegenden Reihe das wären dann 20 Lader für TESLA - wer lädt denn unsere CCS e-Gölfe?
      Fastned wird das erledigen, leider sie die nicht so schnell.
      Aber du warst ja schon mal da (Hotel Anna) und der Weg bis zu Backstube ist nicht weit, dort gibt es zumindest einen DC Lader vom Roland Schüren.

      Tesla hat ja den Vorteil, das sie die Palettenlösung schon seit Jahren leben.
      Ist der Anschluss geregelt geht das ganz schnell.

      Ob Fastned auch solche „Schnelllösungen“ hat weiß ich leider nicht. Währe aber sicher interessant, diese Lösung von Tesla auf alle Betreiber zu Portieren.
      Es scheint ja zu gehen wenn sich jemand ins Zeug legt.
      Klaus
      e-Golf 190 seit 12/2014 Schnarchlader > 96.000km
      Model 3 LR AWD seit 03/2019 > 29.000km :thumbup:
    • Aragon schrieb:

      Na ja nach meiner Zählung waren das 8 Lader in der vorderen und 2 in der gegenüberliegenden Reihe das wären dann 20 Lader für TESLA - wer lädt denn unsere CCS e-Gölfe?
      Fastnet oder sonst wer. Aber interessant wird das Ganze in dem Moment, wenn die Zuleitung nicht mehr reicht. Was, wenn dann ein Tesla mit 20 Stalls da steht dann ein öffentlicher (Fastnet, Ionity, EnBW, wer auch immer) keine Leistung mehr zugesichert bekommen kann?. Ich finde diese Exklusiven-Lösungen nur noch bedenklich.
      VW eGolf (seit 12/2018) - BMW 530e (seit 4/2018)
      2x GO-eCharger - 9.64kWp PV mit 9.6kWh RCT-Power Akku - Regelung via IP-Symcon Haussteuerung
    • Northbuddy schrieb:

      Aragon schrieb:

      Na ja nach meiner Zählung waren das 8 Lader in der vorderen und 2 in der gegenüberliegenden Reihe das wären dann 20 Lader für TESLA - wer lädt denn unsere CCS e-Gölfe?
      Fastnet oder sonst wer. Aber interessant wird das Ganze in dem Moment, wenn die Zuleitung nicht mehr reicht. Was, wenn dann ein Tesla mit 20 Stalls da steht dann ein öffentlicher (Fastnet, Ionity, EnBW, wer auch immer) keine Leistung mehr zugesichert bekommen kann?. Ich finde diese Exklusiven-Lösungen nur noch bedenklich.
      Schau dir mal bitte das Video oben an, da wird alles drin erklärt. Es wird genügend Strom geben, in allen Bauphasen!

      Es werden wohl über 60 x CCS, 40 von Tesla und über 20 von Fastned


      Es wir keine exklusive Lösung geben, es ist halt nur so das der ein oder andere Anbieter eben flexibler oder schneller ist.

      Da wir eine PV mit 700 kWp gebaut mit zusätzlichen Speicher Akku in Übersee Container Größe.

      AC Ladepunkte usw.
      Klaus
      e-Golf 190 seit 12/2014 Schnarchlader > 96.000km
      Model 3 LR AWD seit 03/2019 > 29.000km :thumbup:
    • E-auto2014 schrieb:

      Es werden wohl über 60 x CCS, 40 von Tesla und über 20 von Fastned

      Es wir keine exklusive Lösung geben, es ist halt nur so das der ein oder andere Anbieter eben flexibler oder schneller ist.

      Da wir eine PV mit 700 kWp gebaut mit zusätzlichen Speicher Akku in Übersee Container Größe.

      AC Ladepunkte usw.
      Das hört sich zwar positiv an, aber letztendlich bleiben 60% (bezogen auf CCS) der vorhandenen Ladesäulen Teslafahrern vorbehalten. 60% sind also exklusiv, während 40% öffentlich sind. Da nützt es dann nicht, wenn (aufgrund von anderen Marken oder günstigeren Preisen) die 40% öffentlicher Säulen belegt sind, und zeitgleich ggf. dutzende exklusive Tesla-Säulen nicht genutzt werden können.

      Zuleitung etc. mag ja für 100% ausgelegt sein. Wenn aber nicht 100% allgemein verfügbar/nutzbar sind, bleibt es ggf. blöd. Dies ist halt der Grund, warum ich die Supercharger (genauso wie andere Insellösungen) für problematisch halte.
      VW eGolf (seit 12/2018) - BMW 530e (seit 4/2018)
      2x GO-eCharger - 9.64kWp PV mit 9.6kWh RCT-Power Akku - Regelung via IP-Symcon Haussteuerung
    • Wer zuerst kommt, mahlt zuerst?

      Wo bleibt Ionity mit mindestens 20 Säulen?

      Nicht vergessen: amerikanischer Autokonzern baut für seine Fahrzeuge Ladesäulen auf und niederländische Firma kümmert sich im Autoland Deutschland um den Rest.
      Gruß Rainer

      Teilnehmer 1., 2., 3. Und 4. e-Golf Treffen

      e-Golf 190 von 01.2015 bis 03.2019 Verbrauch ab Steckdose
    • Ich weiß nicht wo von Hilden aus der nächste Ionity Standort beheimatet ist, aber das ist mir als e-Golf und baldiger e-Up Fahrer auch ziemlich wurscht, mir würden 50kW Schnelllader völlig reichen.

      Ich verstehe allerdings Eure Kritik an dem geplanten Ladepark überhaupt nicht......wo sonst in Deutschland finden sich denn an einem Ort 20 CCS-Schnelllader?
      Ich weiß nicht ob es ausgerechnet dort diese hohe Zahl braucht, aber schön das sich jemand die Mühe macht!
      LG Michael

      eGolf 300 bestellt am 01.02.2019
      und seit dem 29.07.2019 glücklicher e-Golf Fahrer :happy:
      e-Up 2 bestellt am 30.12.2019
      unverbindlicher LT : Juni 2020
      Aktueller Status am 27.01.2020: Produktionsauftrag eingegangen
      Voraussichtliche Auslieferung: 3. Quartal 2020 =O
      Bestellstatus seit heute:
      Voraussichtliche Auslieferung: September 2020
    • Von meiner Seite her gibt es keine Kritik, im Gegenteil.
      Das nicht alle Ladenetz allen offen stehen wurde schon oft diskutiert und wie viele wissen gehören dazu immer zwei Seiten.
      Dies sollte hier auch nicht weiter Thematisiert werden. Hier geht es darum das ein Ladepark entsteht wo jemand mit Herzblut in die Zukunft investiert und einfach mal den Mut hat 18.000.000 € an die Hand zu nehmen.
      Gleichzeitig ist ein sinnvolles Konzept entstanden, welches die Ladesäulen aus der dunklen Ecke eines Parkplatz holt. Wahrscheinlich wird die PV Anlage Teile der Ladestationen überdachten.
      Es wird eine Lokalität entstehen die mit Sicherheit ihres gleichen suchen wird.

      zum Thema wo ist IONITY, nicht weit weg.



      Ob sie Interesse haben dort mit zu machen, keine Ahnung. Erstmal machen sie wie an vielen Stellen zu lesen ihr eigenes Ding um die eMobilität zu fördern.
      :ironie:


      zurück zum in Bau befindlichen Ladepark Kreuz Hilden und „Seed & Greet“

      nicht nur einen :thumbup: sondern für jeden Euro der dort aus einer privaten Initiative heraus investiert wird.
      Klaus
      e-Golf 190 seit 12/2014 Schnarchlader > 96.000km
      Model 3 LR AWD seit 03/2019 > 29.000km :thumbup:
    • Seed & Greet Ladepark Kreuz Hilden

      Der Ladepark wächst schnell, vorerst fehlen Lademöglichkeiten von Fastned noch. Ein Bäckereiwagen wird aber ab dem 14.02.2020 schon für das leibliche Wohl sogen. Bitte auf die Öffnungszeiten achten.
      Eine 24/7 geöffnete Rückgabestation (WC) wird es ab diesem Zeitpunkt ebenfalls geben.

      Klaus
      e-Golf 190 seit 12/2014 Schnarchlader > 96.000km
      Model 3 LR AWD seit 03/2019 > 29.000km :thumbup: