Angepinnt Was ich am e-Golf besonders mag...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Was ich am e-Golf besonders mag...

      Das leise dahingleiten und die gleichmässige Beschleunigung aus dem Stand :thumbup:

      Wir können doch nicht nur schlechtes von unseren Gölfen berichten oder?

      :s66:
      Gruss Aragon / Rene
      Mein black-Sioux wurde KW43 2014 produziert also VFL (Vor-Face-Lift) oder 190

      Ich war dabei ! e-Golf-Treffen eins am Bodensee / zwei in Moers / drei in Hann Münden / vier nochmals in Hann Münden - weil es so schön war // aber schön waren auch die vielen kleinen Treffen!!! :thumbup:
    • Ja Klaus da gebe ich dir völlig Recht.
      Nach 4 Wochen Winterreifen und die nervige Anzeige "Reifen überprüfen" habe ich mich heute von hinten ( :rofl: ) an die Tanke geschlichen.
      Logisch, Atemschutzgerät aufgesetzt !
      Luftdruck auf allen 4 reifen war zwischen 1.6 und 1.9 . :patsch:
      Daher die miese Reichweite. :s24:
      Gruß Bernhard
      Das ist der ganze Jammer: Die dummen sind so sicher
      und die Gescheiten so voller Zweifel. (Bertrand Russel)
    • Aragon schrieb:

      gleichmässige Beschleunigung aus dem Stand
      ... manchmal darf es auch ein bißchen mehr sein.

      Ich freue mich immer diebisch, wenn ich die erstaunten Gesichter an eine der nächsten Ampeln sehe im dicken SUV von Daimler, Audi, Porsche und Co., dass sie von einem schnöden Golf beim Ampelstart abgehängt wurden. Viele meinen, man strebt ein Wettrennen an, dabei hat man nur ein kleines bißchen zügiger (eigentlich aber normal) beschleunigt ... :thumbsup:
      Gruß Dieter

      Wir waren dabei! 3. e-Golf Treffen in Hann. Münden September 2018
    • Na da kommt doch schon eine schöne Liste zusammen und zwar in Punkten welche für die private Mobilität zentral sind.

      So kann für einen Gastleser nicht mehr so schnell der Eindruck entstehen - ich habe es ja immer gesagt - die haben nur Probleme mit ihren Elektroautos!

      Ich würde nie mehr einen anderen Antrieb haben wollen - für mein Anforderungsprofil!

      @Bernhard - Auto- und Haarfarbe sind zwar Äussellichkeiten - aber sie müssen einfach stimmen! ;)
      Gruss Aragon / Rene
      Mein black-Sioux wurde KW43 2014 produziert also VFL (Vor-Face-Lift) oder 190

      Ich war dabei ! e-Golf-Treffen eins am Bodensee / zwei in Moers / drei in Hann Münden / vier nochmals in Hann Münden - weil es so schön war // aber schön waren auch die vielen kleinen Treffen!!! :thumbup:
    • Ich liebe den e-Golf. Er ist mein bisher einziges Fahrzeug, bei dem ich mich auf jede Fahrt freue und ich habe mich schon wiederholt dabei erwischt, einfach mal irgendwohin "ins Blaue" zu fahren. Wie früher mit dem Bike: der Weg ist das Ziel! Als Klassik-Fan geniesse ich mein Schallplattensammlung (!) jetzt auch unterwegs und ich sag's nochmal: Schubert oder Mozart bei gemütlichen 110 auf der Autobahn. Geil! :s66:
      Gruß, Jürgen (ab 11/17)
      "Die Dauer um von A nach B zu kommen, wird von Strecke und Durchschnittsgeschwindigkeit bestimmt, NICHT von der Höchstgeschwindigkeit."
    • Ich mag den e-Golf und die e-Mobilität überhaupt, weil ich damit persönlich einen Beitrag für eine bessere Umwelt leisten kann und nicht nur rumlabern und auf alle anderen zeigen muss, weil ja keiner was für die Umwelt tut.

      An einen sonnigen Tag den e-Golf mit der PV-Anlage laden, unbezahlbar. :D
      Gruß Rainer

      Teilnehmer 1., 2., 3. Und 4. e-Golf Treffen

      e-Golf 190 von 01.2015 bis 03.2019 Verbrauch ab Steckdose
    • ... dass er aussieht wie ein normaler Golf und zahlreiche Leute noch immer noch überrascht sind: "Sie wollen mich auf den Arm nehmen, den gibt's doch nicht mit Batterie". :patsch:
      Viele Grüße
      Norbert
      _________________________________________________
      09/2015 - 01/2019 e-Golf 190 | 01/2019 - Hyundai Kona e


      Teilnehmer der e-Golf-Treffen: Moers (2017), Hann. Münden (2018/2019)
    • e-Golf_70794 schrieb:

      ... dass er aussieht wie ein normaler Golf und zahlreiche Leute noch immer noch überrascht sind: "Sie wollen mich auf den Arm nehmen, den gibt's doch nicht mit Batterie". :patsch:
      Hatte ich heute morgen gerade erst mit einem Kollegen im 5er. Habe ihn mit zur Arbeit genommen, uns nett unterhalten. Ich parke vor einer Wallbox und er ist irritiert. Wie, der fährt elektrisch?! :D

      Mit dem 5er erlebe ich das sogar häufiger als mit dem eGolf. Die meisten erwarten bei Elektro halt sowas wie i3, Zoe oder Tesla, aber keinen Golf oder gar 5er.
      VW eGolf (seit 12/2018) - BMW 530e (seit 4/2018)
    • - kein Schaltgetriebe mehr
      - so gut rollt
      - so wenig verbraucht
      - die beheizbare Frontscheibe, reflektierend
      - dass er nicht übertrieben schnell fahren kann, 157km/h reichen
      - das Gewicht mit 1,6t noch erträglich ist
      - so viel Platz wie im normalen Golf ist
      - man ihn auch wieder reparieren kann :rofl:
      Privat: E-Golf (300) 06/2017-01/2019, e-Up 04/2019 - 10/2019 und wieder E-Golf ab 11/2019
      Betrieb: Passat Variant GTE 02/2017 bis es Kombi-BEV, eine komfortable Ladeinfrastruktur und V2G gibt
      PV 18kWp und Batterie BMZ 17 kWh + Notstromschaltung, kann tagsüber zu Hause laden
      Gruß, Bernd
    • Ich mag besonders

      - das Standard LED Licht. Das ist wirklich unglaublich hell!
      - dass er im Gegensatz zu meinem alten sofort den Wischer einschaltet wenn man die Intervallstufe auf kürzer stellt, anstatt zu warten bis das Intervall vorbei ist
      - dass er im Gegensatz zu meinem alten auch dann noch die Scheiben hoch fährt wenn der Zündschlüssel gezogen ist und eine Tür geöffnet wird. Das hat in meinem Bekanntenkreis früher fast zu Ehekrisen geführt ("musst du schon wieder die Tür aufreißen so lange das Fenster noch nicht oben ist? Das hab ich dir schon tausendmal gesagt! :s24: )
      - die gute Traktionskontrolle, die abgesehen vom ersten Moment wirklich extrem knapp an der Haftgrenze der Reifen beschleunigt wenns nicht zu kalt oder feucht ist.
      - dass ich bisher mal abgesehen von einem Fehler von VW noch keinen Cent für Strom gezahlt habe
      - der Standard Tacho. Abgesehen von der unglücklich gewählten Beschriftung (warum 1-10 statt 10 bis 100 kW hin schreiben und inwiefern ist es "normal" wenn ich nur noch 20-90Prozent der Leistung abrufen kann?) haben analoge Zeiger einfach was. Würde nie Geld stattdessen für ein Display ausgeben, wenn es nicht anderweitigen deutlichen Mehrwert brächte und besser frei konfigurierbar wäre.
      Gruß,
      Stephan
    • Ich mag den e-Golf weil er als Elektroauto nicht gleich auf den ersten Blick erkennbar ist und von vielen Menschen , welche auf den zweiten Blick das E-Kennzeichen erkennen, nach dem "warum" des "E" gefragt wird. So kommt es zu interessanten Dialogen.
      Und ich mag den e-Golf weil ich dadurch auf Treffen mit e-Golf-Fahrern und bei den Stammtischen, wie in Essen, soviele nette Leute kennen gelernt habe!!!
      e-Golf MJ2018, bestellt am 10.06.2017, Abholung in der Autostadt am 20.10.2017
      Wallbox ABL eMH1

      4. e-Golf-Treffen: Ich war dabei !!! :)