Ultra-Schnellladetechnologie für die Elektrofahrzeuge der Zukunft

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ultra-Schnellladetechnologie für die Elektrofahrzeuge der Zukunft

      450kW in Jettingen-Scheppach.

      Stuttgart/Jettingen. Das Laden von Elektrofahrzeugen könnte bald fast so schnell erfolgen wie heute das Betanken mit Kraftstoff. Dies ist ein Zwischenergebnis des Forschungsprojektes „FastCharge“, an dem Porsche beteiligt ist. Am gestrigen Mittwoch wurde in Jettingen-Scheppach, in der Nähe der A8 zwischen Ulm und Augsburg, der Prototyp einer Ladestation mit einer Leistung von bis zu 450 kW vorgestellt. Ein Porsche-Forschungsfahrzeug mit einer Netto-Batteriekapazität von zirka 90 kWh erreichte hier eine Ladeleistung von über 400 kW und ermöglichte damit Ladezeiten von unter drei Minuten für die ersten 100 Kilometer Reichweite. Die neue Ladestation ist für Elektro-Modelle aller Marken mit der in Europa üblichen Typ-2-Variante des weltweit verbreiteten Combined Charging System (CCS) geeignet und kann ab sofort kostenlos genutzt werden.

      presse.porsche.de/prod/presse_…geversionid=936378&view=1
      VG Andreas
      e-Golf 190 grau von 30.10.2014 bis 24.10.2017: 60.860 km
      e-Golf 300 weiss-grau 23.10.2017 bis 26.10.2018: 19.177 km
      e-Golf 225 blau 26.10.2018: 5000km

    • @Naheris wäre laut Karte der Nächst liegenste 300er.
      Seit 06.02.2018 eGolf 300 Fahrer.
      06.02.2018-16.10.2018 15,0kWh/100km Car-Net
      06.02.2018-22.03.2018 18,7kWh/100km
      23.03.2018-17.05.2018 14,9kWh/100km
      18.05.2018-04.07.2018 13,6kWh/100km
      05.07.2018-30.08.2018 12,8kWh/100km
      31.08.2018-13.11.2018 14,4kWh/100km

      Versucht, die Welt ein bisschen besser zurückzulassen als Ihr sie vorgefunden habt.
      Lord Robert Baden-Powell 1857-1941
    • Wenn der e-Golf mit der Leistung umgehen könnte, wäre er in viereinhalb Minuten voll. Das wäre doch mal was. :) Geht aber natürlich nicht. Die Leistung können sie nur mit 800 V oder mehr und den hohen Strom könnte der Golf auch nicht.

      Das krasse daran ist aber, dass aber selbst dann die Elektroauto Gegner noch nörgeln werden: das hält doch das Stromnetz nicht aus, außerdem tanke ich mit meinem Diesel in 3 Minuten nicht für 100, sondern in 2 für 1000 km!
    • Outsider64 schrieb:

      Das krasse daran ist aber, dass aber selbst dann die Elektroauto Gegner noch nörgeln werden: das hält doch das Stromnetz nicht aus, außerdem tanke ich mit meinem Diesel in 3 Minuten nicht für 100, sondern in 2 für 1000 km!
      1. "Unser Stromnetz wird nie im Leben dafür ausreichen, die ganze Elektromobilität zu unterstützen, wenn sie sich überhaupt durchsetzt. Das ganze Geld, was man reinstecken muss, um die Netze neu darauf auszulegen, kann man besser investieren zum Beispiel: um neue sauberere Verbrennungsmotorenkonzepte zu entwickeln."

      2. "es geht nicht um Ladezeiten und um Reichweite, sondern um Emotionen, Der Duft von Benzin, die Vibrationen, der Sound von 6 oder 8 Zylinder. Das kann ein Elektrokackstuhl nie ersetzen"

      3. "Eine volle Ladung ist bei mir nicht von 10-80% warum schreibt das denn jeder wann das Auto die 80% erreicht hat - mich interessiert von 0-100% fertig - es wird ja auch nicht geschrieben der tankinhalt fasst 45l um 80% tanken zu können"

      Hat nicht lange gedauert :D
      Gruß Hendrik

      Gekauft! Ab 08/2017 unterwegs mit einem e-Golf (190)

    • Outsider64 schrieb:

      tanke ich mit meinem Diesel in 3 Minuten nicht für 100, sondern in 2 für 1000 km!
      Da könnte man kontern: ich brauche bei -5 Grad und Ostwind auch keine 10 Minuten (3 Minuten an der Säule) an der zugigen Tanke zu verbringen, sondern tanke nachts, wenn ich wohlig warm Zuhause im Bett liege, und fahre morgens im vorgewärmten Fahrzeug direkt bis an's Ziel, meistens! :rofl:
      Gruß, Jürgen (ab 11/17)
      "Die Dauer um von A nach B zu kommen, wird von Strecke und Durchschnittsgeschwindigkeit bestimmt, NICHT von der Höchstgeschwindigkeit."
    • Nun ist es geschehen!

      Mein edles Ross und ich haben keine Mühe gescheut zu dem verheißenen 450 kW-Lader ins gelobte Jettingen-Scheppach zu pilgern! Kein Berg war uns zu hoch, kein Wasser zu tief, keine Auffahrspur zu kurz und keine Leistungsbegrenzung zu hoch! Wälder habe wir für Euch gerodet und Sümpfe trocken gelegt, haben allen Entbehrungen dieser langen Reise auf uns genommen und allen Verlockungen getrotzt! Dem Tod habe wir mehr als einmal ins Auge gesehen - ohne zu blinzeln!

      Und all das nur um Euch diese Kunde zu bringen!

      .

      .

      .

      .

      .

      .

      .

      .

      .

      .

      .

      Die beiden neuen Lader gehen noch nicht. :patsch:

      Der eine mit dem gekühlten Stecker (links) geht sofort auf "Notaus gedrückt". Und der andere neue Lader mit dem 200 A Stecker (rechts) will einfach keine Ladeverbindung aufbauen. Er merkt nicht einmal, dass der Stecker eingesteckt wurde.

      Also nuckele ich jetzt mit meinem extra für diesen Ladetest leer gefahrenen Lader am regulären Allego 50 kW Lader.

      Noch eine kleine Pointe: wenn man den Stecker an den neuen Ladern einsteckt wird man gefragt, welchen Ladestandard man wünscht. Die Auswahl ist dann einfach nur CCS, weil nur ein Stecker an den Säulen ist...

      (ich) :s30: (mein e-Golf)

      Frohe Weihnachten!
      _mmas:
      Istzeug: e-Golf 300. Warzeug: Passat GTE. Firma: 75% EVs, Tendenz steigend.
      And I paced (#22)